6. Pater-Werenfried-Jahresgedenken

Hildegard von Bingen erklingt im Kölner Dom

Jubiläums-Veranstaltung von KIRCHE IN NOT am 24. Januar mit Kardinal Joachim Meisner und Papst-Botschafter Jean-Claude Perisset

Jean-Claude Perisset, Vatikan-Botschafter in Deutschland.

Jean-Claude Perisset, Vatikan-Botschafter in Deutschland.

Mit einem von Kardinal Joachim Meisner zelebrierten Festgottesdienst im Kölner Dom begeht unser Hilfswerk am Samstag, 24. Januar, seine vor 25 Jahren erfolgte Erhebung zur Vereinigung “päpstlichen Rechts”. Der Kölner Erzbischof war ein langjähriger Weggefährte von Pater Werenfried. Daher begehen wir in Köln jährlich eine Gedenkveranstaltung an unseren Gründer, der am 30. Januar 2003 starb.

Zu der Heiligen Messe um 11 Uhr erwarten wir außerdem den Botschafter des Papstes in Deutschland, Erzbischof Jean-Claude Perisset, der auch bei unserem Kongress “Treffpunkt Weltkirche” im April 2008 in Augsburg als Podiumsgast teilgenommen hat.

Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst von der Sängerin Marisa mit Liedern der heiligen Hildegard von Bingen. Die Künstlerin ist unter dem Namen Alexandra Marisa Wilcke als Schauspielerin und Sängerin bekannt geworden, vor allem durch ihre Titelrolle im Musical “Pocahontas”.

Das Domradio überträgt die Heilige Messe live mit Fernsehbildern unter: www.domradio.de.

Bericht über Christenverfolgung aus erster Hand

Nach einem Mittags-Imbiss im nahe gelegenen Maternushaus der Erzdiözese Köln berichtet dort ab 13.15 Uhr Erzbischof Raphael Cheenath aus dem indischen Bundesstaat Orissa von den jüngsten Angriffen auf Christen in seiner Region. Hier starben besonders viele Gläubige bei den Auseinandersetzungen, hunderte Kirchen wurden zerstört.

Paul Williams, Professor für indische und tibetische Philosophie an der Universität Bristol / England.

Prof. Paul Williams,

Was das Christentum vom Buddhismus unterscheidet, beleuchtet der Professor für indische und tibetische Philosophie, Paul Williams. Er gehört zu den international bedeutendsten Buddhismus-Experten. Ursprünglich gehörte er der anglikanischen Kirche an. In jungen Jahren entschied er sich für den Buddhismus und übersetzte viele Texte des Dalai Lama ins Englische. Seine Konversion zur katholischen Kirche hatte weltweites Aufsehen erregt.

Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt und endet gegen 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nur für die Teilnahme am Mittags-Imbiss im Maternushaus ab 12.30 Uhr erforderlich.

Für den Gottesdienst im Dom müssen Sie sich selbstverständlich nicht anmelden.

Blick in den gut gefüllten Saal des Maternushauses des Erzbistums Köln beim Pater-Werenfried-Jahresgedenken 2008.

Blick in den gut gefüllten Saal des Maternushauses des Erzbistums Köln beim Pater-Werenfried-Jahresgedenken 2008.

9.Jan 2009 12:47 · aktualisiert: 13.Aug 2009 13:56
KIN / S. Stein