Berlin: Benefizveranstaltung für St. Clemens

Innenraum der St.-Clemens-Kirche in Berlin.

Innenraum der St.-Clemens-Kirche in Berlin.

Mit einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 30. Januar, unterstützen wir das Engagement für die St.-Clemens-Kirche im Zentrum Berlins ein. Ab 15.30 Uhr sind Sie eingeladen, im Gemeindesaal von St. Clemens an der öffentlichen Aufzeichnung von Fernsehgesprächen teilzunehmen.

Diese werden im März in den von uns produzierten Reihen “Spirit – Leben mit Stil” und “Weitblick – Die Welt von innen” bei den Sendern K-TV, EWTN und Bibel TV ausgestrahlt. Die geplanten Themen sind das katholische Leben in China, die Entwicklung von Kirche und Gesellschaft in Kuba und die Frage, wie katholische Spiritualität im Alltag einer Großstadt gelebt werden kann.

Um 17.30 Uhr hält unser Pressesprecher Michael Ragg am selben Ort einen Bildvortrag über das starke Anwachsen des Christentums in China. Nach dem Barmherzigkeits-Rosenkranz um 19 Uhr in der Kirche St. Clemens zelebriert dort um 19.30 Uhr der chinesische Priester Joseph Tang die Heilige Messe.

Förderverein erhielt Pater-Werenfried-Preis 2008

Die St.-Clemens-Kirche liegt in der Nähe des Potsdamer Platzes. Sie wurde vom späteren Kardinal Clemens August von Galen aus Privatmitteln erbaut, musste aber vom Erzbistum Berlin aus finanziellen Gründen verkauft werden. Unser Hilfwerk hat den Förderverein, der die Kirche vom neuen Eigentümer zurückgemietet hat, auf dem Kongress “Treffpunkt Weltkirche” 2008 mit dem Pater-Werenfried-Preis ausgezeichnet.

Der Verein hat mit Unterstützung des Erzbistums die Kirche zu einer 24 Stunden täglich geöffneten spirituellen Oase im Herzen Berlins gemacht. Täglich feiern dort um 13 Uhr und um 19.30 Uhr indische Vinzentiner-Patres die Heilige Messe.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

16.Jan 2009 12:21 · aktualisiert: 11.Mrz 2009 17:45
KIN / S. Stein