¡Hola, Altötting! – Servus, Lateinamerika!

Begegnungstage und internationale Wallfahrt in Altötting

Kleines Kind aus Peru.

Kleines Kind aus Peru.

Unser Hilfswerk veranstaltete am vergangenen Wochenende, 15. bis 17. Mai 2009, ein besonders gestaltetes, internationales Fest im berühmten Wallfahrtsort Altötting. Die Tage standen unter dem Thema “Lateinamerika – Kontinent der Hoffnung”.

In Vorträgen und Gesprächen stellten wir Ihnen unsere Arbeit in den lateinamerikanischen Ländern vor und machen auf die aktuelle Situation der Kirche und die sozialen Herausforderungen auf diesem Kontinent aufmerksam.

Höhepunkt war am Sonntag, 17. Mai 2009 eine große “Wallfahrt aller lateinamerikanischen Völker”.

Über Jahrhunderte haben viele Lateinamerikaner ihre Freuden, ihren Schmerz, ihre Wünsche und ihre Dankbarkeit zu Füßen der Jungfrau und Gottesmutter Maria  niedergelegt. KIRCHE IN NOT hat daher alle Menschen eingeladen, die sich mit diesem Kontinent verbunden fühlen, vor Unserer Lieben Frau von Altötting für die Nöte dieser so fernen – und doch für viele Herzen so nahen Länder – zu beten.

Gottesdienst mit Gästen aus Mittelamerika

Den Wallfahrtsgottesdienst zelebrierte Kardinal Oscar Rodriguez Maradiaga SDB aus Honduras. Er ist der Erzbischof von Tegucigalpa, der Hauptstadt Honduras’, und Präsident von Caritas International.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von der mexikanischen Gruppe “Los Mariachis del Mariachi” gestaltet, die im Mai auf Tournee in Deutschland ist. Sie führte anschließend ab 13 Uhr auf dem Vorplatz der Basilika mexikanische Volkslieder auf.

Blick auf die Gnadenkapelle in Altötting, im Hintergrund die Stiftspfarrkirche.

Blick auf die Gnadenkapelle in Altötting, im Hintergrund die Stiftspfarrkirche.

23.Mrz 2009 15:44 · aktualisiert: 18.Mai 2009 14:21
KIN / S. Stein