Unter Palmen mit der “Prayerbox”

Fotoaktion mit der kleinen Gebetsdose von KIRCHE IN NOT in der Urlaubszeit

Die Prayerbox von der Skyline von Manhattan.

Die Prayerbox vor der Skyline von Manhattan.

Sommerzeit, Ferienzeit, Reisezeit. Wir bitten unsere Freunde und Unterstützer darum, Urlaubsfotos mit ihrer “Prayerbox” einzusenden. Die fünf schönsten Fotos werden mit jeweils fünf kostenlosen “Prayerboxen” belohnt und auf unserer Internet-Seite veröffentlicht.

Die ”Prayerbox” ist eine kleine, weiße Dose, etwa so groß wie eine Streichholzschachtel. Gefüllt ist sie mit einem kleinen Kreuz, einem Mini-Rosenkranz, einem Fläschchen Weihwasser und einem Faltblatt, das die wichtigsten Gebete der katholischen Kirche in deutscher, italienischer und englischer Sprache enthält.

“Mit der Fotoaktion möchten wir auf unserer Internet-Seite eine bunte Bildergalerie erstellen, die zeigt, an welche Orte unsere ‘Prayerbox’ bereits vorgedrungen ist”, sagt Florian Ripka, der für den Vertrieb der kleinen Gebetsdose bei KIRCHE IN NOT zuständig ist.

Auf unserer Internet-Seite können Sie bereits heute eine kleine Sammlung von “Prayerbox”-Bildern aus Sydney, New York, Rom und den Dolomiten betrachten. “Wir hoffen, dass wir diese Fotogalerie nach diesem Sommer noch um einige Städte, Länder und Kontinente erweitern können”, fügt Ripka hinzu.

Die Prayerbox vor dem Petersdom in Rom.

Die Prayerbox vor dem Petersdom in Rom.

Insgesamt wurden bei KIRCHE IN NOT bereits über 50 000 “Prayerboxen” bestellt. Die kleine Gebetsausrüstung kostet zwei Euro plus Versand. Der Erlös kommt der Arbeit von KIRCHE IN NOT für die Kirche in armen Ländern zugute.

Die Herstellung der “Prayerbox” dient einem guten Zweck: Bestückt wird die kleine Dose von Jugendlichen des “Bauernhofs der Hoffnung” (Fazenda da Esperança) auf Gut Bickenried in Irsee im Allgäu. Sie packen auch die Glaubenspakete von KIRCHE IN NOT.

Neben der Arbeit und dem Aufbau eines Gemeinschaftsgefühls sind regelmäßiges Gebet, tägliche Gottesdienste und das Studium der Heilgen Schrift wesentliche Bestandteile der Therapie. Die “Fazenda” versteht sich als geistliche Gemeinschaft und unterscheidet sich dadurch von anderen Therapiezentren und Fachkliniken.

Ein Urlaubsgruß aus den Dolomiten.

Ein Urlaubsgruß aus den Dolomiten.

Jeder, der auf seinen Reisen die “Prayerbox” vor malerischem Hintergrund fotografiert hat, ist eingeladen, das Foto an unser Büro in München zu schicken. Am besten senden Sie digitale Fotos direkt per E-Mail an kontakt@kirche-in-not.de. Selbstverständlich können Sie uns Ihr Foto auch per Post schicken:

KIRCHE IN NOT
Kennwort: Urlaubsfoto
Lorenzonistr. 62
81545 München

Bitte vergessen nicht Ihren Namen und Ihre Adresse anzugeben. Schreiben Sie bitte außerdem ein paar Zeilen zum Motiv und wo Sie es aufgenommen haben.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Teilnahme an der Fotoaktion und wünschen Ihnen schöne und erholsame Urlaubstage.

Schlagworte:
Glaubenspaket · New York · Prayerbox · Rom · Sydney
14.Jul 2009 13:31 · aktualisiert: 14.Jul 2009 16:35
KIN / S. Stein