Die erste Heilige Amerikas

Der 23. August ist der Gedenktag der heiligen Rosa von Lima

Die Heilige mit meist mit einem Rosenstrauß abgebildet.

Die Heilige Rosa von Lima wird meist mit einem Rosenstrauß abgebildet.

Sie trug eine eiserne Dornenkrone, quälte sich mit Bußübungen, verbrannte sich ihre Haut und schlief auf zwei Brettern in einer Baracke im Garten ihres Elternhauses.

Rosa von Lima hatte sich dieses schmerzhafte Leben selber gewählt, doch sie trug es mit Hingabe. “Herr, vermehre meine Leiden, aber auch meine Liebe”, soll sie gebetet haben.

Rosa, bürgerlich Isabella Flores, wurde 1586 in der heutigen peruanischen Hauptstadt Lima geboren. Mit zwanzig Jahren trat sie gegen den Willen ihrer Eltern in den Dritten Orden der Dominikaner ein und nahm den Ordensnamen Rosa a Santa Maria an. Der Legende nach sah ihre Mutter bei der Taufe ihrer Tochter eine Rose über dem Kind schweben.

Ihren Unterhalt verdiente sie mit dem Verkauf von Hand- und Hausarbeiten; damit unterstützte sie noch ihre Eltern. Auch während der Arbeit betete und meditierte sie.

Im Jahr 1614 gründete sie im Haus der Familie de la Manza das erste kontemplative Kloster Südamerikas: das Kloster der Katharina von Siena, benannt nach der von Rosa verehrten Heiligen. Das Kloster konnte aber erst sechs Jahre nach ihrem Tod errichtet werden.

Moderne Häuserfassaden in Lima.

Modernes Leben in Lima.

Rosa starb 1617 in ihrer Heimatstadt. Schon bald nach ihrem Tod wurde sie als Heilige verehrt. 1671 wurde sie von Papst Clemens X. als erste Frau Amerikas heiliggesprochen. In Lima steht heute noch ein Denkmal von ihr. Sie gilt als Patronin von Lima, Peru und ganz Südamerika, aber ihre Verehrung reicht auch bis auf die Philippinen.

Sie gilt bis heute als Patronin der Gärtner und Blumenhändler und wird meist mit einem Kranz von Rosen oder einem Rosenstrauß dargestellt. Rosa von Lima hat laut einem Heiligenlexikon für Südamerika die Bedeutung, die Katharina von Siena oder Teresa von Avila für Europa haben.

23.Aug 2009 07:08 · aktualisiert: 28.Aug 2009 16:10
KIN / S. Stein