Franziskusfest auf der “Fazenda”

Einladung zum “Tag der offenen Tür” auf Gut Bickenried in Irsee

Bewohner und Mitarbeiter der Fazenda da Esperanca in Irsee.

Bewohner und Mitarbeiter der Fazenda da Esperanca in Irsee.

Am Samstag, 5. September, feiert die “Fazenda da Esperança” in Irsee im Allgäu das Franziskusfest. Die Einrichtung für junge ehemalige Suchtkranke in der Nähe von Kaufbeuren wird von KIRCHE IN NOT unterstützt. Unter anderem werden dort die Glaubenspakete und Prayerboxen bestückt.

Die Idee der Bauernhöfe der Hoffnung, wie die Fazendas übersetzt heißen, entstand mit Hilfe der Franziskaner vor zehn Jahren in Brasilien. Das Franziskusfest wird in den weltweit über 60 Fazendas am 3. Oktober gefeiert. Wegen des Klimas hat sich die Fazenda in Irsee entschieden, das Fest bereits einen Monat vorher zu feiern.

Das Franziskusfest ist ein Tag der offenen Tür, bei dem die Bewohner und Mitarbeiter ihre Einrichtung der Öffentlichkeit vorstellen. Auf dem Programm stehen neben Gesprächen auch ein Gottesdienst zum Abschluss des Tages. Für Jugendliche und Kinder gibt es ein eigenes Programm, darunter zum Beispiel Mal- und Schminkkurs sowie Tischtennis.

Bereits vier “Fazendas” in Deutschland

Die meisten Bauernhöfe der Hoffnung gibt es im Ursprungsland Brasilien. In Deutschland sind es bereits vier Einrichtungen: neben Irsee auch im niederrheinischen Xanten, in Riewend (Landkreis Potsdam-Mittelmark) und in Markee bei Berlin.

Neben der Arbeit und dem Aufbau eines Gemeinschaftsgefühls sind regelmäßiges Gebet, tägliche Gottesdienste und das Studium der Heilgen Schrift wesentliche Bestandteile der Therapie. Die “Fazenda” versteht sich als geistliche Gemeinschaft und unterscheidet sich dadurch von anderen Therapiezentren und Fachkliniken.

Programm des Franziskusfestes:

10.30 Uhr: Einsingen
11.00 Uhr: Tagesimpuls: Schwester Sonne, Bruder Mond
(Schwester Regina Winter, Kaufbeuren)
11.30 Uhr: ein Strauß von Erfahrungen:
Bickenried, Berlin, Xanten, Moskau….
12.30 Uhr: Mittagessen
14.00 Uhr: Eröffnung Kuchenbuffet beim Klang der Alphörner
15.15 Uhr: Gesprächskarussell mit Frei Hans Stapel und
Nelson Giovanelli, den Gründern der Höfe der Hoffnung
(Sao Paolo / Brasilien)
16.45 Uhr: Eucharistiefeier mit Pfarrer Walter Böhmer

Die Adresse:

Fazenda da Esperanca Santa Crescentia
Bickenried 2
87660 Irsee

2.Sep 2009 14:50 · aktualisiert: 4.Sep 2009 08:47
KIN / S. Stein