“Christliche Werte prägen Europa”

Benedikt XVI. über die herausragende Rolle des Christentums in den EU-Staaten

Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. bei einem Besuch der “Fazenda da Esperanca”.

Bei einer Audienz für den neuen Vertreter der Europäischen Union am Heiligen Stuhl, Yves Gazzo, stellte Papst Benedikt XVI. die christlichen Werte innerhalb des Bündnisses heraus. Die EU sei ein Raum des Friedens und der Stabilität um gemeinsame Werte, sagte er.

“Aber man darf daran erinnern, dass die EU diese Werte nicht selbst entworfen hat, sondern dass es eher diese gemeinsamen Werte sind, die überhaupt erst zur Bildung der EU geführt haben und die über den Kern der Gründerländer hinaus auch noch andere Nationen angezogen haben”, sagte Benedikt XVI. wörtlich.

Diese Werte seien das Resultat eines langen Prozesses, in dem das Christentum eine herausragende Rolle gespielt habe. “Die Gleichheit aller Menschen, die Freiheit des Bekenntnisses als Wurzel aller anderen bürgerlichen Freiheiten, Frieden als entscheidendes Element des Gemeinwohls … das sind alles zentrale Elemente der christlichen Offenbarung, die die europäische Zivilisation auch weiter prägen.”

21.Okt 2009 08:11 · aktualisiert: 4.Okt 2016 14:53
KIN / S. Stein