Gebets-Set für die Pilgertasche

Prayerbox Sonderedition “Pilgerweg” bei KIRCHE IN NOT verfügbar

Tiefblau und mit stilisierter Jakobsmuschel: Die neue “Prayerbox Pilgerweg”.

Tiefblau und mit stilisierter Jakobsmuschel: Die neue “Prayerbox Pilgerweg”.

Einen handlichen Wegbegleiter für Pilger hat KIRCHE IN NOT auf dem Diözesan-Weltjugendtag in Berlin vorgestellt.

Die “Prayerbox Pilgerweg” ist eine Sonderedition der bekannten und beliebten “Prayerbox für unterwegs”. Sie erscheint anlässlich des Jakobusjahres 2010 und des Weltjugendtages 2011 in Madrid.

Wie die seit 2007 erhältliche weiß-rote Ausgabe ist sie fast so klein wie eine Streichholzschachtel und enthält ein Kreuz, ein Weihwasserfläschchen, einen 10-Perlen-Rosenkranz und ein Faltblatt mit Grundgebeten in mehreren Sprachen.

Äußerlich hebt sie sich ab durch die tiefblaue Farbe und eine stilisierte Jakobsmuschel, das Erkennungszeichen aller Pilger.

Creo en Dios – Ich glaube an Gott

Im Inneren ist der “Beipackzettel” neu gestaltet: Das Faltblatt enthält die Grundgebete nicht nur auf Deutsch, Englisch und Italienisch, sondern auch auf Spanisch – was für gemeinsames Pilgern zum Weltjugendtag nach Madrid im August 2011 von Vorteil ist. Und noch einen Bonus gibt es: Ein spezielles Reisegebet für Pilger in deutscher Sprache.

KIRCHE IN NOT hat die “Prayerbox Pilgerweg” zwar speziell für junge Besucher des Weltjugendtages Madrid 2011 und anlässlich des Jakobusjahres 2010 entwickelt. Doch die kleine Gebetsdose kann nicht zuletzt dank ihrer Mehrsprachigkeit universell auf Wallfahrten und anderen Reisen eingesetzt werden.

Die “Prayerbox Pilgerweg” auf dem Diözesan-Weltjugendtag 2010 in Berlin.

Die “Prayerbox Pilgerweg” auf dem Diözesan-Weltjugendtag 2010 in Berlin.

Die “Prayerbox Pilgerweg” kostet 2,50 Euro. Die fünfzig Cent Aufpreis gegenüber der weiß-roten “Prayerbox für unterwegs” kommen direkt bedürftigen Jugendlichen zugute, die sich ohne Unterstützung die Reise zum Weltjugendtag 2011 in Madrid nicht leisten könnten.

Die Jakobsmuschel – Symbol der Pilger

Die Jakobsmuschel ist das internationale Erkennungszeichen für Pilgernde. Sie geht auf die Legende vom heiligen Jakobus zurück. Darin heißt es, dass der Sarg des Heiligen an der spanischen Westküste angespült worden und von hunderten Meeresmuscheln bedeckt gewesen sei. Das Grab des Jakobus in Santiago de Compostela ist heute der Endpunkt des wichtigsten Pilgerpfades Europas, des Jakobswegs.

Hier können Sie Ihre “Prayerbox Pilgerweg” bestellen:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 888 – 0
Fax: 089 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

oder ganz bequem in unserem Bestelldienst.

1.Apr 2010 15:12 · aktualisiert: 9.Apr 2010 07:54
KIN / T. Waitzmann