KIRCHE IN NOT beim Ökumenischen Kirchentag

Beichtmobil, Rosenkranzknüpfen und Infostand auf dem Messegelände

Unser Beichtmobil in der Erfurter Innenstadt.

Unser Beichtmobil in der Erfurter Innenstadt.

Unser Beichtmobil kommt zum 2. Ökumenischen Kirchentag nach München. Vom Donnerstag, 13. Mai, bis Samstag, 15. Mai, können Sie den ”fahrenden Beichtstuhl” von etwa 10.00 bis 18.00 Uhr direkt am Westeingang der “Agora” auf dem Messegelände (U-Bahn-Station: Messestadt West, Linie U2) besuchen.

Unser geistlicher Assistent, Pater Hermann-Josef Hubka, steht dort für Gespräche und seelsorglichen Rat sowie für die Beichte zur Verfügung.

Bei dem Beichtmobil handelt es sich um einen zum Beichtstuhl umgebauten VW-Bus, mit dem Pater Hubka bereits seit gut sechs Jahren durch Deutschland tourt. Papst Johannes Paul II. hat dem ”fahrenden Beichtstuhl” seinen Apostolischen Segen erteilt. Dieser Segen gilt auch heute noch für alle Gläubigen, die im Beichtmobil Zuspruch und Vergebung suchen.

Außerdem werden wir mit einem Stand in der “Agora” in den Messehallen über die weltweite Arbeit des Hilfswerks informieren. Sie finden uns in der Messehalle B 6, Stand B 35 (U-Bahn-Station: Messestadt Ost, Linie U2). Besucher sind eingeladen, unter professioneller Anleitung das “Rosenkranzknüpfen” zu erlernen.

Dr. Sigrid Krines bietet derartige Kurse seit einigen Jahren im Auftrag von KIRCHE IN NOT an, um die Verbreitung des Rosenkranzgebets zu fördern. Das Material zum Knüpfen wird am Stand gegen eine Spende zur Verfügung gestellt.

Das Kinderbibel-Glücksrad auf dem Katholikentag 2008 in Osnabrück war besonders bei den Kleinen beliebt.

Das Kinderbibel-Glücksrad auf dem Katholikentag 2008 in Osnabrück war besonders bei den Kleinen beliebt.

Auch auf dem “Abend der Begegnung” am Mittwoch, dem 12. Mai, dem Eröffnungstag des Ökumenischen Kirchentages, werden wir in der Münchner Innenstadt mit einem Informationsstand vertreten sein. Sie finden unsere Mitarbeiter auf dem “Platz der Opfer des Nationalsozialismus” (U-Bahn-Station: Odeonsplatz, Linien U3-6). Dort haben wir unter anderem auch das “Kinderbibel-Glücksrad” aufgestellt.

Erstmals stellen wir an diesem Stand die “Mini-Kinderbibel” vor. Diese kleine Version der weltweit bereits über 47 Millionen Mal verteilten “Kinderbibel” passt in jede Hosentasche und ist ein kurzweiliger Reisebegleiter für Kinder.

3.Mai 2010 10:21 · aktualisiert: 6.Mai 2010 12:58
KIN / S. Stein