Sammeln für Klöster weltweit

Unser Hilfswerk ist erstmals auf Klostermarkt St. Ottilien vertreten

Stand von KIRCHE IN NOT beim Ökumenischen Kirchentag in München.

Stand von KIRCHE IN NOT beim Ökumenischen Kirchentag in München.

Mit einem Stand auf dem Klostermarkt St. Ottilien wirbt KIRCHE IN NOT für Unterstützung für Klöster weltweit. Vom 08. bis 10. Oktober werden wir dort zum ersten Mal präsent sein, unsere Arbeit vorstellen und unsere Publikationen und Andachtsgegenstände anbieten.

Den Erlös aus unseren Verkäufen werden wir einem der vielen Klöster zugutekommen lassen, die wir weltweit unterstützen, in diesem Fall einem Karmelkloster in der Diözese Dédougou in dem westafrikanischen Staat Burkina Faso.

In der Stadt Moundasso leben seit 1980 unbeschuhte Karmelitinnen. Sie leisteten von Anfang an schwere Arbeit. Sie bestellten die Felder, arbeiteten im Garten und zogen die Ochsenkarren hinter sich her.

“Es war eine wahre Revolution”, sagt  die Äbtissin. “Die Präsenz der Karmelschwestern in Moundasso hat die Mentalität der Bewohner verändert. Seitdem treffen wir auf dem Weg auch Frauen aus der Stadt an, die den Viehkarren ziehen.” Der Karmel hat auch die Herzen der Menschen gewandelt. Bis zur Ankunft der Schwestern hat es nur eine christliche Familie gegeben. Es war die Familie des örtlichen Katecheten.

Die Ordensschwestern kämpfen gegen die Malaria, eine der häufigsten Erkrankungen in Afrika. Monsignore Judes Bicaba, Bischof der Diözese Dédougou bat unser Hilfswerk um finanzielle Unterstützung für die Anschaffung von Fliegengittern für die Fenster und Türen des Karmelklosters.

Karmelkloster in Moundasso (Burkina Faso): Karmelitin beim Hausputz.

Karmelkloster in Moundasso (Burkina Faso): Karmelitin beim Hausputz.

Klostermarkt St. Ottilien

In St. Ottilien wird KIRCHE IN NOT die Kinderbibel “Gott spricht zu seinen Kindern” (auch als Malbuch und Hörbuch), Gebete für Kinder, religiöse Schriften für Erwachsene und seine “Glaubenspakete” anbieten. Alle Produkte vermitteln Inhalte des katholischen Glaubens und eignen sich zum Verschenken. Unser Stand befindet sich an der Zugangsallee zur Klosterkirche.

Der Klostermarkt der oberbayerischen Erzabtei St. Ottilien in der Nähe von Landsberg am Lech findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Mehr als 25 Klöster, Stifte und Priorate aus ganz Europa bieten dort Erzeugnisse ihrer landwirtschaftlichen Betriebe, Bäckereien, Metzgereien, Werkstätten, Druckereien und Verlage an.

Eröffnet wird die Veranstaltung am 08. Oktober um 14.00 Uhr auf dem Klostermarktplatz. Bis Sonntagabend 18.00 Uhr lädt die Abtei nicht nur zum Markt, sondern auch zum Chorgebet der Mönche in die Kirche ein. Am Samstag um 19.30 Uhr singt zur Vigil die Choralschola. Am Sonntag um 9.15 Uhr wird ein Festgottesdienst gefeiert, um 16.00 Uhr gibt es ein Konzert.

Das Kloster St. Ottilien kann über den Bahnhof St. Ottilien erreicht werden. Vom größeren Bahnhof Geltendorf wird die Abtei einen Kutschen-Shuttle-Service einrichten. Mit dem Auto erreicht man das Kloster über die A 96 München-Lindau (Ausfahrt Windach, Nr. 28) und über die A 96 Lindau-München (Ausfahrt Schöffelding, Nr. 27).

5.Okt 2010 18:04 · aktualisiert: 8.Okt 2010 10:19
KIN / T. Waitzmann