“Das Christentum gehört zur Türkei”

Bundespräsident Wulff sprach in Ankara vor dem türkischen Parlament

St.-Antonius-Kirche, die größte katholische Kirche in Istanbul.

St.-Antonius-Kirche, die größte katholische Kirche in Istanbul.

Bei seiner Rede im türkischen Parlament hat Bundespräsident Christian Wulff sich für mehr Religionsfreiheit für christliche Minderheiten in islamischen Ländern ausgesprochen. Die Türkei ermutigte er, mehr Kirchen für Gottesdienste zu öffnen.

“Hier in der Türkei hat auch das Christentum eine lange Tradition. Das Christentum gehört zweifelsfrei zur Türkei”, sagte er wörtlich. Die Türkei sei ein Land das sowohl nach Westen als auch nach Osten schaue und als Brücke zwischen Okzident und Orient ein Gewinn für Europa sei.

Bundespräsident Wulff wies darauf hin, dass Deutschland und die Türkei dem Europarat angehörten und dadurch den Prinzipien der Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verpflichtet seien. Dazu gehöre auch der Schutz religiöser Minderheiten sowie religiöser und kultureller Pluralismus.

“Wir erwarten, dass Christen in islamischen Ländern das gleiche Recht haben, ihren Glauben öffentlich zu leben, theologischen Nachwuchs auszubilden und Kirchen zu bauen. In allen Ländern müssen Menschen die gleichen Rechte und Chancen genießen, unabhängig von ihrer Religion”, so Wulff.

Die Hagia Sofia in Istanbul.

Die Hagia Sofia in Istanbul.

Das friedliche Miteinander der verschiedenen Religionen sei eine der großen Zukunftsaufgaben im 21. Jahrhundert. “Die Religionsfreiheit ist Teil unseres Verständnisses von Europa als Wertegemeinschaft. Wir müssen religiösen Minderheiten die freie Ausübung ihres Glaubens ermöglichen. Das ist nicht unumstritten, aber es ist notwendig.”

Bundespräsident Christian Wulff hat als erstes deutsches Staatsoberhaupt eine Rede vor dem türkischen Parlament gehalten. Weitere Stationen seiner Reise sind unter anderem Tarsus, der Geburtsort des Apostels Paulus, und Istanbul, wo der Bundespräsident den Grundstein für die künftige Deutsch-Türkische Universität legen wird.

Trotz der langen christlichen Tradition leben in der Türkei nur noch wenige Christen. Von den 73 Millionen Einwohner sind etwa 0,2 Prozent Christen.

So können Sie den Christen in der Türkei helfen

19.Okt 2010 16:28 · aktualisiert: 23.Aug 2014 21:41
KIN / S. Stein