Herz-Jesu-Freitage im NINIVE-Jahr

“… durch die Macht seines Wortes und seines Geistes …”

Heilige Messen: Gegenwart Christi – Heil und Erneuerung der ganzen Welt

Heilsdienst und Heiligungsdienst.

Heilsdienst und Heiligungsdienst.

Die AKTION NINIVE ermuntert uns für die Dauer eines Jahres zum Gebet für die Erneuerung der Kirche. Auch Heilige Messen können wir in der Intention der Erneuerung der Kirche stiften.

Weltweit werden jährlich rund 1,2 Millionen Messen bei KIRCHE IN NOT in Auftrag gegeben. Somit wird statistisch gesehen jede halbe Minute eine Heilige Messe irgendwo auf der Welt in der Intention eines Wohltäters von KIRCHE IN NOT gefeiert.

Jede Heilige Messe hat Auswirkungen – für das Anliegen des Stifters und für das Heil der ganzen Welt. Denn in jeder Eucharistiefeier wird Christus “durch die Macht seines Wortes und seines Geistes” gegenwärtig (aus dem Katechismus der Katholischen Kirche, Nr. 1358).

Bestellen Sie Heilige Messen für Ihre Anliegen bei uns – damit Christus gegenwärtig wird und damit der Glaube weltwelt leben kann.

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung auch in unserem Büro entgegen:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 888 – 0
Fax: 089 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

Mess-Stipendium

Ein Mess-Stipendium ist eine Geldgabe für die Feier einer Heiligen Messe in einem bestimmten Anliegen. Schon seit dem 2. Jahrhundert war es üblich, in der Heiligen Messe Opferspenden zu geben oder für den Unterhalt der Priester und für die Armen Naturalien zu spenden. Später entwickelte sich die Messgabe zum Mess-Stipendium. Heute können viele Priester in unterentwickelten Ländern nur dank Mess-Stipendien in ihrem Beruf überleben.

Mehr zur AKTION NINIVE:

Das können Sie tun:

Beten Sie mit! Besorgen Sie sich das NINIVE-Rosenkranzgebet auf Hör-CD und halten Sie eine dreiviertel Stunde Betrachtung zur Sühne – in Ihren Pfarreien, Hausgruppen oder zuhause. Beten Sie mit uns auf Radio Horeb den Rosenkranz und während der nächtlichen Anbetungsstunde. Jeweils am ersten Donnerstag im Monat bzw. in der Nacht zum Herz-Jesu-Freitag. Lesen Sie unsere Artikel im Internet mit Tipps für die Gestaltung Ihrer persönlichen Gebetszeiten am Herz-Jesu-Freitag. Nehmen Sie das Sakrament der Versöhnung häufiger in Anspruch. Und halten Sie eucharistische Anbetung, wo immer es Ihnen möglich ist … damit der Glaube lebt!

Programm-Tipp:

Während des NINIVE-Jahres werden wir an den Vorabenden der Herz-Jesu-Freitage bis 3. Juni 2011 jeweils eine nächtliche Anbetungsstunde von 23 bis 24 Uhr gestalten, die bei Radio Horeb ausgestrahlt wird.

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat überträgt der Sender ab 19 Uhr das Rosenkranzgebet aus unserer Hauskapelle.

Am 6. Januar, 31. März und 2. Juni wird wieder eine Anbetungsnacht mit mehrstündigem Liveprogramm aus unserer Hauskapelle auf Radio Horeb übertragen.

Alle Termine unserer Sendungen bei unseren Sendepartnern können Sie hier einsehen.

4.Nov 2010 16:24 · aktualisiert: 8.Nov 2010 10:40
KIN / T. Waitzmann