Großer Besucherandrang

“4. Internationaler Kongress Treffpunkt Weltkirche” in Würzburg

Treffpunkt Weltkirche: Bischöfe aus dem Heiligen Land, Deutschland und Kasachstan bei einem Gottesdienst 2008 in Augsburg.

Unser Hilfswerk verzeichnet bereits im Vorfeld einen großen Besucherandrang für den “4. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche” vom 18. bis 20. März 2011 in Würzburg.

Wie Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert mitteilte, wurden im Vorverkauf über 1300 Eintrittskarten zum Kongress bestellt. “Wir rechnen daher mit etwa gleich vielen Besuchern wie beim Treffpunkt Weltkirche 2008 in Augsburg”, sagte Fenbert.

Damals waren rund 2500 Besucher während der drei Kongresstage in die Augsburger Kongresshalle geströmt.

Als Mitwirkende werden 18 Bischöfe aus vier Kontinenten erwartet sowie weltweit tätige Missionare, Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller, die über ihre Arbeit berichten werden.

Als “Veranstaltung für alle Generationen” ist der Kongress für jedermann geöffnet. Mit Kinderbetreuung für alle Altersstufen und einem integrierten “Jugendkongress” lädt KIRCHE IN NOT auch Familien nach Würzburg ein.

Das Leitwort des “4. Internationalen Kongresses Treffpunkt Weltkirche” lautet: “Lasst Euch vom Geist entflammen (Röm 12,11) – ein neues Pfingsten für die Kirche.”

Programmhöhepunkte

Ein Höhepunkt des Kongresses ist gleich am ersten Tag der “Abend der Weltkirche”, während dem Glaubenszeugen aus Asien, Afrika und Mittelamerika aus erster Hand über die Situation in ihren Ländern berichten.

Zu einem hochkarätigen Katholisch-Orthodoxen Ökumenetreffen wird es am Samstag, den 19. März, kommen, wenn sich mit Dr. Kurt Kardinal Koch und Metropolit Dr. Hilarion Alfejew die beiden höchsten Ökumene-Minister der katholischen und russisch-orthodoxen Kirche auf einem Podium begegnen.

Live vom katholischen Fernsehsender K-TV übertragen wird am Samstagabend die im Kongress integrierte Glaubenskundgebung “Spirit 2011”, ein buntes Festival der katholischen Weltkirche mit Showelementen.

Als prominente Gäste aus der Weltkirche werden unter anderem Kardinal Óscar Rodríguez Maradiaga aus Honduras, Erzbischof Louis Sako aus dem Irak, Erzbischof Leo Cornelio aus Indien oder das Kirchenoberhaupt von Hong Kong, Bischof John Tong Hon, erwartet.

Zu den zahlreichen Publizisten, Wissenschaftlern und Künstlern auf dem “4. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche” gehören Christa Meves, Gabriele Kuby, Peter Seewald, Paul Badde, Michael Hesemann, Andreas Püttmann sowie der Rektor der “Päpstlichen Hochschule Benedikt XVI.” in Heiligenkreuz, Pater Karl Wallner.

Eintrittskarten

Tageskarten für den Kongress sind an der Tageskasse für 20 Euro zu haben, für alle drei Kongresstage vom 18. bis 20. März kosten Karten an der Tageskasse 35 Euro.

Nähere Informationen über den Kongress erhalten Sie im Münchener Büro von KIRCHE IN NOT:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München

Telefon: 089 / 64 24 888 – 0
Fax: 089 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt @ kirche-in-not.de

11.Mrz 2011 19:49 · aktualisiert: 1.Dez 2015 15:59
KIN / T. Waitzmann