“Europa braucht dich” – Kärtchen mit Fatima-Gebet des seligen Papstes neu erschienen

Porträtfoto, Widmung und Gebet von Johannes Paul II. fürs Portemonnaie

Ausschnitt der Vorderseite des Kärtchens mit Fatima-Gebet des seligen Johannes Paul II.

Ausschnitt der Vorderseite des Kärtchens mit Fatima-Gebet des seligen Johannes Paul II.

Zum Geburtstag des neuen Seligen am 18. Mai gibt KIRCHE IN NOT sein Kärtchen mit einem Auszug aus dem Weiheakt Johannes Paul II. an Unsere Liebe Frau von Fatima neu heraus.

Auf der Vorderseite ist unter einem Porträtfoto des Papstes ein handschriftlicher Gruß an Pater Werenfried van Straaten, den Gründer von KIRCHE IN NOT, abgebildet. Johannes Paul II. schrieb diese Zeilen sechs Tage nach seiner Wahl zum Papst.

Beider Leben und Wirken war eng mit den prophetischen Botschaften von Fatima verbunden. Papst wie Pater stellten sich im geistigen Kampf den finsteren atheistischen Mächten hinter dem praktizierten Kommunismus des Ostblocks entgegen. Beide wussten um die Rolle der Gottesmutter als Fürbitterin, speziell für Russland.

Johannes Paul II. war 1991 nach Fatima gereist und hatte dort genau zehn Jahre nach dem erlittenen Attentat, am 13. Mai, die Weihe vollzogen. Darin betete er unter anderem: “Mutter der Hoffnung, geh mit uns! … Europa braucht dich, das vom Osten bis zum Westen sein wahres Wesen nicht wiederfinden kann, ohne die gemeinsamen christlichen Wurzeln neu zu entdecken.” Einen Auszug des Weiheakts finden Sie auf der Rückseite des Gebetskärtchens.

“Johannes Paul II. steht unserem Werk besonders nahe”

Der vor sechs Jahren verstorbene Papst war am 1. Mai von Benedikt XVI. seliggesprochen worden. Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert sagte: “Die Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. erfüllt uns als Hilfswerk päpstlichen Rechts mit großer Dankbarkeit. Wir freuen uns, dass dieser heiligmäßige Mensch zur öffentlichen Verehrung vor Ort freigegeben ist. Durch seine Freundschaft mit Pater Werenfried steht Johannes Paul II. unserem Werk besonders nahe.”

Das Kärtchen endet mit dem Anruf “Seliger Papst Johannes Paul II. – bitte für uns!” und kann unentgeltlich online oder in unserem Münchner Büro bestellt werden:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 – 64 24 888 – 0
Fax: 089 – 64 24 888 – 50
kontakt@kirche-in-not.de

16.Mai 2011 09:41 · aktualisiert: 16.Mai 2011 09:42
KIN / T. Waitzmann