Papst Benedikt XVI. bittet um Hilfe

Besonders Kinder sind vom Hunger betroffen.

Besonders Kinder sind vom Hunger betroffen.

Papst Benedikt XVI. hat die internationale Gemeinschaft zur sofortigen Hilfe für die von Dürre bedrohten Gebiete Afrikas aufgerufen.

Durch die anhaltende Trockenheit sind nach Angaben der Vereinten Nationen eine halbe Million Kinder in Kenia, Äthiopien und Somalia vom Hungertod bedroht.

Pater Werenfried van Straaten hat immer betont, dass ein Wunsch des Heiligen Vaters ein Befehl für KIRCHE IN NOT zu sein hat, darum arbeiten unsere Länderreferenten zur Zeit mit Hochdruck daran, über die kirchlichen Strukturen vor Ort Soforthilfen für die Hungerflüchtlinge bereitzustellen.

Helfen Sie uns, in dieser großen Not zu helfen!

Spenden Sie online oder direkt bei:

KIRCHE IN NOT
Kontonummer: 215 200 2
BLZ: 750 903 00
IBAN: DE63750903000002152002
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank München

Kennwort: Flüchtlingshilfe Afrika

Ihr Gebet hilft! Bestellen Sie eine Heilige Messe für Afrika!

Beten Sie gemeinsam mit uns dafür, dass die reichen und mächtigen Nationen dieser Welt ihre Augen vor dieser Katastrophe nicht verschließen und mehr humanitäre Hilfe zusagen. Deutschland hat bisher erst sechs Millionen Euro versprochen – ein Tropfen auf den heißen Stein vor allem im Vergleich zu den Unsummen, die für die Rettung von Großbanken in die Hand genommen wurden. Beten wir um Einsicht bei unseren Regierenden!

Hier können Sie eine Heilige Messe in den Anliegen der Hungeropfer in Afrika bestellen.

 

Empfänger: KIRCHE IN NOT

Kontonummer: 215 200 2

BLZ: 750 903 00

IBAN: DE63750903000002152002

BIC: GENODEF1M05

Bei der LIGA Bank München

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlagworte:
Afrika · Dürre · Hungersnot · Kenia · Somalia
19.Jul 2011 08:53 · aktualisiert: 22.Jul 2011 09:33
KIN / A. Stiefenhofer