Liebesbriefe an die Kirche

Teilerlös des Buchverkaufs spendet das Internetportal kath.net an KIRCHE IN NOT

Pater Werenfried an seinem Schreibtisch.

Die Hälfte des Erlöses des neu erschienenen Buchs “Liebesbriefe an die Kirche” des österreichischen Internetportals “kath.net” kommt KIRCHE IN NOT zugute.

 

Das Buch wird von der bekannten Internetzeitung anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens herausgegeben. Es enthält etwa 40 eindrucksvolle Zeugnisse von “kath.net”-Leserinnen und -Lesern und Prominenten.

Darunter sind zum Beispiel der österreichische Bischof Klaus Küng, die deutschen Bischöfe Franz-Josef Overbeck, Gerhard Ludwig Müller und Gregor Maria Hanke OSB sowie die Publizisten Peter Seewald, Paul Badde und Gabriele Kuby. Wie Kurt Kardinal Koch in seinem Vorwort betont, möchte das Buch nachdenklich machen sowie eine neue Freude am Glauben und an der Kirche wecken.

Die Geschäftsführerin von KIRCHE IN NOT in Deutschland, Karin Maria Fenbert, hat ebenfalls einen persönlichen Beitrag für das Buch verfasst. In ihrem “Liebesbrief an die Kirche” schreibt sie, dass auch Missstände in der Kirche sie nie von ihrer Glaubensfreude haben abbringen können.

Das Buch “Liebesbriefe an die Kirche” ist für 9,80 Euro im Internet beim Verlag kathshop.at sowie im Buchhandel erhältlich.

Petra Knapp, Roland Noé (Hrsg.)
Liebesbriefe an die Kirche
Verlag Kathshop.at
ca. 160 Seiten
ISBN: 978-3-902686-30-5

14.Nov 2011 10:40 · aktualisiert: 14.Nov 2011 10:54
KIN / S. Stein