Hilfsprojekte des Monats

Ausgewählte Beispiele unserer weltweiten Hilfe im September

Pakistan: Ein Bauarbeiter verputzt eine Wand

In Pakistan werden Häuser für obdachlose Familien gebaut.

Jeden Monat stellen wir Ihnen eine Auswahl mehrerer Projektbeispiele aus der ganzen Welt vor. Diesmal bitten wir Sie insbesondere um Gebetsunterstützung und Ihre Spende für die Christen in Guatemala, Kenia, Lettland, Pakistan, Peru, Rumänien und Uganda.

2010 und 2011 ist Pakistan von schweren Überflutungen heimgesucht worden. Noch immer wohnen viele Menschen in Notunterkünften, Zelten oder auch nur unter Tüchern und Lumpen. In der Diözese Rawalpindi in der Nähe zur Grenze nach Afghanistan entstehen derzeit Häuser für obdachlose Familien. Die Häuser müssen nicht nur standhaft gegen Hochwasser sein; die Gegend ist auch erdbebengefährdet. Auch in diesem Jahr unterstützen wir die Diözese bei diesem Projekt.

Auch die Kolumbanerschwestern in Kunri in der südpakistanischen Diözese Hyderabad waren von der verheerenden Flut betroffen. Mit Eimern hatten die Schwestern versucht, der Wassermassen Herr zu werden. Noch immer ist alles feucht. Wir möchten ihnen helfen, dass ihr Kloster wieder bewohnbar wird. Nachdem sie den von der Flut betroffenen Menschen geholfen haben, brauchen sie nun selber Hilfe.

In Bolivien und Peru unterstützen wir Schwestern, die sich vor allem um alte Menschen kümmern. Der Orden der Schwestern der schutzlosen Alten betreut in beiden Ländern 17 Altenheime mit über 2400 Bewohnerinnen und Bewohnern. Da sich die Schwestern ganz den Pflege- und Betreuungsaufgaben widmen, können sie keine regelmäßigen Einnahmen erzielen. Spendengelder sichern daher ihren Lebensunterhalt.

Schwestern mit alten Menschen

Die Schwestern der schutzlosen Alten leiten 17 Altenheime in Bolivien und Peru.

Auch der Orden der Mercedarier hat einen Schwerpunkt in seiner Seelsorge: Sie kümmern sich vor allem um Gefängnisinsassen und deren Familien sowie um Menschen, die (möglicherweise unverschuldet) mit der Justiz in Konflikt geraten sind. Der Orden, der hauptsächlich in Lateinamerika tätig ist, freut sich über viele Berufungen. Wir unterstützen in diesem Jahr die Ausbildung von 13 Seminaristen des Ordens.

Auf eine gute Aus- und Weiterbildung weist auch Papst Benedikt XVI. hin. Priester benötigten eine solide kulturelle und wissenschaftliche Bildung, sagt er. In Uganda fördern wir ein Weiterbildungsprojekt für Priester, Lehrer und Katecheten, um Kindern dabei zu helfen, im Glauben zu wachsen und ein Leben zu führen, das in christlichen Werten verwurzelt ist. In einem Land, in dem lange ein Bürgerkrieg tobte und viele Kinder als Soldaten oder Sexsklavinnen verschleppt wurden, ist dies besonders wichtig.

Groß und Klein kommen gerne in die Gottesdienste von Pfarrer Eugen Ciuraru in Rumänien. Zu den Gottesdiensten am Sonntag kommen fast alle Gläubigen seiner Gemeinde, auch wenn die Kirche renovierungsbedürftig ist. Für das Gotteshaus ist eine gute Isolierung vonnöten. Außerdem sollen die Elektroleitungen und Holzbalken ausgetauscht und die Wände neu gestrichen werden.

Rohbau der katholischen Kirche in Rezekne

Rohbau der katholischen Kirche in Rezekne / Lettland.

In der Pfarrei Tigania in Kenia platzt die Kirche aus allen Nähten. So viele kommen zu den Gottesdiensten am Sonntag. Die Gläubigen haben in Eigeninitiative zwar ein Gotteshaus errichtet, allerdings haben die Mittel nicht mehr für ein geeignetes Dach gereicht. Mit Ihrer Hilfe möchten wir dieses Projekt schaffen, damit die Gläubigen nicht mehr in sengender Hitze stehen müssen.

Derzeit entsteht auch in der lettischen Stadt Rezekne eine Kirche. Ein Stadtteil wurde von den Kommunisten, als Lettland noch Teil der Sowjetunion war, als “Stadt ohne Gott” konzipiert. Viele Menschen sind in der Zwischenzeit abgewandert. Die Einwohner, die geblieben sind, sind mit der katholischen Kirche verbunden, haben aber kein Gotteshaus. Dieses wird gerade gebaut, damit die Gläubigen auch eine geistliche Heimat haben.

Die vorgestellten Projekte sind nur wenige Beispiele unserer Arbeit. Sie können für diese und für andere Projekte von KIRCHE IN NOT einfach und sicher online spenden. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Hilfe und Unterstützung.

Schlagworte:
Guatemala · Kenia · Lettland · Pakistan · Peru · Rumänien · Uganda
3.Sep 2012 12:58 · aktualisiert: 3.Sep 2012 13:15
KIN / S. Stein