Der Exodus der Christen hält an

Irakischer Weihbischof bittet um das Gebet für die

Weihbischof Shlemon Warduni.

Weihbischof Shlemon Warduni.

Die Zukunft der Christen im Irak und im Nahen Osten sieht nach Einschätzung des katholischen Weihbischofs Shlemon Warduni düster aus. Gegenüber KIRCHE IN NOT sagte der in Bagdad lebende Geistliche: „Man könnte meinen, es gäbe einen Plan, die Region von Christen zu säubern.”

Warduni betonte, der Exodus der christlichen Familien ins Ausland gehe unvermindert weiter. „Die anhaltende Gewalt, die Angst, fehlende Arbeitsmöglichkeiten und die Frage der Sicherheit für Leib und Leben zwingen uns, unser Land zu verlassen“, beklagte er während einer Veranstaltung von KIRCHE IN NOT in Lissabon.

Weihbischof Warduni berichtete, wie sich die christlichen Gemeinden im Irak in den vergangenen Jahren unentwegt Intoleranz und brachialer Gewalt ausgesetzt sahen. „Mit Gewalt zwangen uns Islamisten, unsere Häuser zu verlassen, bedrohten uns mit dem Tod und drängten uns zum Übertritt zum Islam.“

Eine durch einen Bombenanschlag beschädigte Kirche in Mossul.

Eine durch einen Bombenanschlag beschädigte Kirche in Mossul.

Der Weihbischof rief alle Menschen guten Willens dazu auf, gemeinsam einen Weg des Friedens einzuschlagen: „Es ist notwendig, dem Krieg und Terrorismus abzuschwören und in Liebe an einer Kultur zu bauen, in der der Mensch Heilung erfahren und in Würde leben kann.”

Weihbischof Warduni bedankte sich bei KIRCHE IN NOT für die Hilfe, die das Werk der bedrängten irakischen Kirche bisher bereits zukommen ließ, und ermutigte die Gläubigen in Europa vor allem zum Fürbittgebet: „Bitte unterstützt uns mit euren Gebeten, dass die Muttergottes uns behüte!”

Helfen Sie den Christen im Irak

KIRCHE IN NOT bittet um Spenden für die Arbeit der Kirche im Irak. Sie können direkt und sicher online spenden oder unter:

Empfänger: KIRCHE IN NOT
Kontonummer: 215 20 02
BLZ: 750 903 00
LIGA Bank München

IBAN: DE63750903000002152002
BIC: GENODEF1M05

Bitte geben Sie den Verwendungszweck Irak an.

Buch-Tipp: Der Irak – Christen im Land der Propheten“

Titelbild des Buchs "Der Irak - Christen im Land der Propheten".

Titelbild des Buchs “Der Irak – Christen im Land der Propheten”.

Unter dem Titel „Der Irak – Christen im Land der Propheten“ gibt KIRCHE IN NOT ein Buch zur Lage der Kirche in der Region heraus. Es ist unentgeltlich in unserem Bestelldienst erhältlich.

Sie können es auch bestellen unter:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München

Telefon: 089 / 64 24 888-0
Fax: 089 / 64 24 888-50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

4.Dez 2013 09:28 · aktualisiert: 4.Dez 2013 17:04
KIN / S. Stein