Hoffen auf weitere Freilassungen

Bischöfe aus Syrien fordern Freigabe aller entführten Christen

Patriarch Gregor III. Laham, Oberhaupt der melkitisch-katholischen Kirche.

Patriarch Gregor III. Laham, Oberhaupt der melkitisch-katholischen Kirche.

Die Repräsentanten der katholischen Kirche in Syrien haben die Freilassung aller seit Kriegsbeginn entführten Christen im Land gefordert.

Der Vorsitzende der Versammlung katholischer Bischöfe in Syrien, Patriarch Gregor III. Laham, sagte gegenüber KIRCHE IN NOT, dass die Rückkehr von zwölf entführten griechisch-orthodoxen syrischen Nonnen aus der Gefangenschaft Hoffnung wecke.

„Wir hoffen, dass dieser wunderbaren Initiative, bei der Syrien, der Libanon und Katar zusammengearbeitet haben, weitere folgen“, sagte er im Anschluss an eine Bischofsversammlung im libanesischen Rabweh.

Das Oberhaupt der melkitisch-katholischen Kirche erinnerte daran, dass vor knapp elf Monaten zwei Bischöfe, nämlich der syrisch-orthodoxe Metropolit Mar Gregorios Yohanna Ibrahim und der griechisch-orthodoxe Erzbischof Boulos Yazigi, in der Nähe von Aleppo von Islamisten entführt worden seien und seitdem festgehalten würden. Außerdem seien auch Priester und sehr viele Laien gekidnappt worden.

Bei dem Treffen in Rabweh diskutierten die Bischöfe außerdem darüber, wie sie ihre karitativen Hilfen für Kriegsopfer verstärken könnten.

KIRCHE IN NOT bittet um Spenden für die Arbeit der Kirche in Syrien. Spenden Sie einfach und bequem online oder auf folgendes Konto:
KIRCHE IN NOT
Kontonummer: 215 20 02
BLZ: 750 903 00
LIGA Bank München

IBAN: DE63750903000002152002
BIC: GENODEF1M05

Verwendungszweck: Syrien

Helfen Sie den Christen im Nahen Osten:

Alle in der Medienbox vorgestellten Beiträge sind bei uns unentgeltlich auf CD beziehungsweise DVD erhältlich. Besuchen Sie auch unsere Mediathek.

Gebet für den Nahen Osten

Ikone “Lasst die Kinder zu mir kommen” in Assiut/Oberägypten.

Ikone “Lasst die Kinder zu mir kommen” in Assiut/Oberägypten.

Gott, unser Vater, hab Erbarmen mit dem Nahen Osten.

Deine treuen Diener – jung und alt – sind aufgerufen, Christus zu bezeugen. Mögen sie in dieser aufregenden Zeit gestärkt werden, indem sie deinem geliebten Sohn nachfolgen, der in jener Zeit in ihrer jetzigen Heimat tätig war.

In Gemeinschaft mit unserem Papst beten wir, dass Christen im Nahen Osten ihren Glauben in völliger Freiheit leben können. Ermutige sie, als Werkzeug des Friedens und der Versöhnung zu handeln – vereint mit allen Bürgern in ihren Ländern.

Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn. Amen.

(Gebet von Antonios Kardinal Naguib, emeritierter Patriarch von Alexandrien/Ägypten für KIRCHE IN NOT)

Diesen Text mit der Ikonenabbildung können Sie unentgeltlich als Gebetsblatt bei uns bestellen – entweder bequem in unserem Bestelldienst oder bei:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: 089 – 64 24 888-0
Fax: 089 – 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

KIN / S. Stein