Ein Auto für die Seelsorge

Dank Ihrer Hilfe ist Pfarrer Konate sicherer und schneller in seinen Gemeinden

Pfarrer Kisito Konate aus dem Bistum Nouna/Burkina Faso.

Pfarrer Kisito Konate aus dem Bistum Nouna/Burkina Faso.

Pfarrer Kisito Konate hat viel zu tun. Er ist Pfarrer in der Pfarrgemeinde St. Josef, die sich über ein Gebiet mit einem Radius von mehr als 50 Kilometern erstreckt und vierzehn Außenstationen hat.

Außerdem leitet er die Familienkommission der Diözese Nouna im Nordwesten des westafrikanischen Landes Burkina Faso. Zum Vergleich: Das Bistum ist ungefähr so groß wie Schleswig-Holstein.

Zugleich ist er auch noch der Generalsekretär der Familienpastoral der gemeinsamen Bischofskonferenz von Burkina Faso und dem Nachbarland Niger.

Dem Priester bereitet es Sorge, dass auch in seinem Land die Familien immer häufiger in Krisen geraten. Besonders stark steigt die Zahl der Teenagerschwangerschaften. „In der Stadt gibt es nahezu in jeder Großfamilie mindestens ein junges Mädchen, das schon Mutter ist, und jedes Jahr werden es mehr“, berichtet Pfarrer Konate.

Pfarrer Konate freut sich über das neue Auto für seine Arbeit, das Wohltäter von KIRCHE IN NOT ermöglicht haben.

Pfarrer Konate freut sich über das neue Auto für seine Arbeit, das Wohltäter von KIRCHE IN NOT ermöglicht haben.

Das führt zu seelischen Verletzungen bei den verlassenen Mädchen, Problemen in der Familie sowie einem höheren Armutsrisiko und schlechten Zukunftsaussichten – sowohl für die junge Mutter als auch für ihre Kinder.

„Die Kirche muss Mittel und Wege finden, um diese Probleme zu lösen“, sagt er. „Auch Jesus Christus, der Sohn Gottes, hat selbst mit Maria und Josef in einer menschlichen Familie gelebt. Wenn man die Familie fördert, bedeutet das, für eine bessere Welt zu arbeiten.“

Schneller und sicherer bei den Gläubigen

Für seinen Dienst muss er weite Wege zurücklegen. Dank der Hilfe unserer Wohltäter, die 24.000 Euro gespendet haben, hat er nun ein Auto, mit dem er die langen Wege sicherer und schneller zurücklegen kann.

Das bedeutet zugleich, dass er die Gläubigen intensiver betreuen und mehr Menschen helfen kann. Pfarrer Konate dankt allen, die geholfen haben.

So können Sie helfen:

Um weiter in der Krisenregion im Nahen und Mittleren Osten aber auch in anderen Teilen der Welt helfen zu können, bittet KIRCHE IN NOT um Spenden – online oder an:

Empfänger: KIRCHE IN NOT
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
BIC: GENODEF1M05

Spenden per PayPal:

Spenden per Sofortüberweisung:

Schlagworte:
Burkina Faso · Fahrzeughilfe · Familie · Nouna
KIN / S. Stein