“Kindermord statt Lebensrecht”

Lebensschutz-Appell von Pater Werenfried van Straaten auf Hör-CD

Pater Werenfried van Straaten.

Pater Werenfried.

Anlässlich des Kirchenfestes “Unschuldige Kinder” am 28. Dezember geben wir einen Aufruf unseres Gründers Pater Werenfried van Straaten zum Schutz des ungeborenen Lebens auf Audio-CD heraus.

Die Rede mit dem Titel “Kindermord statt Lebensrecht” hielt der im Jahr 2003 verstorbene Pater Werenfried im Juli 1986 während einer Kundgebung mit Mutter Teresa in Bonn.

Mit der Veröffentlichung dieses flammenden Aufrufs weist unser Hilfswerk darauf hin, wie aktuell die Anklagen Pater Werenfrieds gegen die Abtreibungspraxis und ihre Rechtfertigung durch die Politik in Deutschland heute noch sind. Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert betont: “Werenfried war ein Freund klarer Worte – und hinter diesen Worten steht KIRCHE IN NOT auch heute noch voll und ganz.”

Der niederländische Pater Werenfried wandte sich in seinem Aufruf an das deutsche Volk. Er sagte: “Ihr Deutsche besitzt die Güter dieser Welt. Ihr gehört zu den reichsten Völkern der Erde, aber am Teuersten, das einem Volk gegeben wird, nämlich an Kindern, seid Ihr bettelarm geworden.”

Pater Werenfried bei einer Predigt vor einem Kapellenwagen.

Pater Werenfried bei einer Predigt vor einem Kapellenwagen.

Mit Blick auf das Kirchenfest “Unschuldige Kinder” fuhr er fort: “In unseren Tagen ist kein Herodes mehr nötig, um der Mörder unschuldiger Kinder zu sein. Jetzt hat der Staat diese Schlachterei genehmigt. Sie wird von der Krankenkasse bezahlt.

Überall stehen die Mordkliniken, gezeichnet mit dem schuldlosen Blut dieser Kleinen, denen das Leben versagt wird, weil sich ihre Eltern auf dem einsamen Thron ihrer Eigenliebe bedroht fühlen, so wie Herodes sich bedroht fühlte auf seinem Thron in Galiläa.”

Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert sieht in dieser Anklage Pater Werenfrieds einen direkten Appell an unsere Zeit. “Es kann nicht sein, dass eine Abtreibung von unserer Gesetzgebung als rechtswidrig eingestuft wird, aber gleichzeitig unter gewissen Umständen straffrei erfolgen kann.”

Die Politik sei gefordert, diese “paradoxe Gesetzgebung” zu ändern. Eine Handlung, die gegen geltendes Recht verstoße, müsse auch gemäß diesem Recht geahndet werden, so Fenbert weiter.

Die Audio-CD “Kindermord statt Lebensrecht – Rettet die ungeborenen Kinder!” ist unentgeltlich in unserem Bestelldienst erhältlich.

Oder bei:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 888 – 0
Fax: 089 / 64 24 888 50,
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

18.Dez 2009 10:45 · aktualisiert: 18.Dez 2009 13:50
KIN / Administrator