Die Heiligkeit der Liturgie

Weihbischof Schneider über Handlungen und Symbole im Gottesdienst

Weihbischof Athanasius Schneider.

Weihbischof Athanasius Schneider.

Eine Hör-CD über die Hintergründe, Bedeutung und Entwicklung der katholischen Liturgie ist bei uns ab sofrot erhältlich. Der kasachische Weihbischof Athanasius Schneider erklärt, wie sich die Feier der Eucharistie über die Jahrhunderte verändert hat und welcher Sinn sich hinter den liturgischen Handlungen und Symbolen verbirgt.

Weihbischof Schneider kritisiert in seinem Vortrag, dass manche modernen Gottesdienstformen dem “biblischen Verständnis der Liturgie” widersprächen. So sollte beispielsweise die Aufmerksamkeit der Gläubigen während jeder Eucharistiefeier auf Christus gerichtet sein und “nicht so sehr auf den Priester”.

Der Bischof plädiert weiter dafür, wieder mehr Demut und ein Bewusstsein der Heiligkeit in die Messfeier einfließen zu lassen. Wörtlich sagt er in seinem Vortrag: “Seien wir uns bewusst, dass die Stimmen der Gläubigen und Engel gemeinsam das ‘Heilig, Heilig, Heilig’ rufen.” Jede irdische Eucharistiefeier sei also direkt mit dem himmlischen Geschehen verwoben. Eine Tatsache, die vielen Gläubigen zu wenig bewusst sei.

Die Sonder-CD “Die Heiligkeit der Liturgie” mit Weihbischof Athanasius Schneider ist in unserem Bestelldienst erhältlich. Sie können sie auch in unserem Münchner Büro bestellen:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon: 089 – 64 24 88 8-0
Fax: 089 – 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

3.Dez 2010 17:12 · aktualisiert: 20.Dez 2010 10:59
KIN / S. Stein