Mit Pater Werenfried durch das Jahr 2013

Wandkalender zum hundertsten Geburtstag des berühmten Speckpaters

Der “Speckpater” mit Ferkel (Ausschnitt des Titelbildes des Wandkalenders).

Ab sofort können Sie bei uns den Kalender „100 Jahre Pater Werenfried” bestellen. Der Kalender ist ein passender Begleiter für das kommende Jubiläumsjahr, in dem wir des hundertsten Geburtstags am 17. Januar und des zehnten Todestags von Pater Werenfried van Straaten am 31. Januar gedenken.

In dem neuen Wandkalender können Sie auch Ihre persönlichen Termine eintragen. Außerdem erfahren Sie auf jedem der zwölf Kalenderblätter mehr über das Leben von Pater Werenfried und über die weltweite Hilfe von KIRCHE IN NOT.

Als besonderen Service haben wir für Sie alle hohen kirchlichen Feiertage, Marienfeste, Priester-Donnerstage, Herz-Jesu-Freitage und Festtage einiger bedeutender Heiligen eingetragen.

Sie können den Kalender nur bei uns für fünf Euro (zuzüglich Versand) bestellen:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: 089 / 64 24 88 8-0
Fax: 089 / 64 24 88 8-50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

oder ganz einfach in unserem Bestelldienst.

Veranstaltungshinweis:
Pater-Werenfried-Jahresgedenken am 19. Januar in Köln

Joachim Kardinal Meisner bei der Predigt im Kölner Dom. [K2]

Joachim Kardinal Meisner bei der Predigt im Kölner Dom.

Am Samstag, 19. Januar 2013, findet in Köln unser traditionelles Jahresgedenken an den Gründer von KIRCHE IN NOT, Pater Werenfried van Straaten, statt. Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst im Dom mit dem Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner.

Anschließend (ab 12.30 Uhr) gibt es im nahe gelegenen Maternushaus nach einem Mittagsimbiss Podiumsgespräche mit internationalen Gästen.

Wegen des begrenzten Platzangebots im Maternushaus bitten wir um Anmeldung für die dortige Veranstaltung in unserem Büro in München. Der Eintritt ist frei. Für den Gottesdienstbesuch im Dom ist natürlich keine Anmeldung erforderlich.

19.Dez 2012 13:10 · aktualisiert: 4.Jan 2013 16:01
KIN / S. Stein