Gebet und Ablass zum Heiligen Jahr

Neue Gebetskarte von KIRCHE IN NOT zum Jahr der Barmherzigkeit

Titelbild der Gebetskarte zum Jahr der Barmherzigkeit.

Titelbild der Gebetskarte zum Jahr der Barmherzigkeit.

KIRCHE IN NOT gibt anlässlich der Eröffnung des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit ein Gebetsblatt heraus.

„Barmherzigkeit und Umkehr, Gebet und Beichte gehören zusammen“, erklärte die Geschäftsführerin von KIRCHE IN NOT Deutschland, Karin Maria Fenbert. Die Gebetskarte will Impulse geben, um das Heilige Jahr für die Gläubigen zu einer Quelle der geistlichen Erneuerung zu machen.

Die Titelseite der Klappkarte in Postkartengröße zeigt das Bild des „Barmherzigen Jesus“, das entsprechend den Christusvisionen der heiligen Ordensschwester Faustyna Kowalska gemalt wurde. Im Innenteil ist das von Papst Franziskus formulierte Gebet zum Heiligen Jahr abgedruckt, das sich zum persönlichen wie zum gemeinschaftlichen Beten eignet.

Papst Franziskus hat für das Jubiläumsjahr einen besonderen Ablass gewährt. „Ich möchte, dass der Jubiläumsablass jeden als wirkliche Erfahrung der Barmherzigkeit Gottes erreicht, der allen mit dem Antlitz eines Vaters entgegenkommt, der annimmt und vergibt, indem er die begangene Sünde vollkommen vergisst“, erklärte Franziskus.

Blick auf den Petersdom.

Blick auf den Petersdom.

Die Bedingungen, unter denen der Jubiläumsblass erlangt werden kann, sind im Gebetsblatt abgedruckt. Dazu gehört das Durchschreiten der Heiligen Pforte in den vier römischen Papstbasiliken oder in den von den Diözesanbischöfen bestimmten Kirchen.

Die besondere Sorge von Papst Franziskus gilt den alten und kranken Menschen sowie den Gefangenen, die nicht an den Feiern zum Heiligen Jahr teilnehmen können. Für diese Personen wurden die Ablassbedingungen angepasst.

Heiliges Jahr dauert bis 20. November 2016

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit dauert vom 8. Dezember 2015, dem Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens, bis zum Christkönigsfest, 20. November 2016. Nach dem Wunsch von Papst Franziskus sollen die Gläubigen im Heiligen Jahr die göttliche Barmherzigkeit tiefer erfassen und diese auch in ihrem Leben widerspiegeln.

Die Gebetskarte im Postkartenformat können Sie kostenlos online oder in unserem Münchner Büro bestellen:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München

Telefon: 0 89 / 64 24 888-0
Fax: 0 89 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

8.Dez 2015 12:52 · aktualisiert: 15.Dez 2015 14:05
KIN / S. Stein