Hoffnung und Heimat für Flüchtlinge

Unser Hilfswerk veröffentlicht Weihnachtsgeschichte auf Arabisch

Titelbild des Heftes „Die Weihnachtsgeschichte auf Arabisch“.

Titelbild des Heftes „Die Weihnachtsgeschichte auf Arabisch“.

KIRCHE IN NOT gibt ein Heft in arabischer Sprache mit den Bibeltexten zum Weihnachtsfest heraus. „Unter den Flüchtlingen, die heute bei uns eine Herberge suchen, sind auch Christen. Sie haben Verfolgung, Krieg und die Strapazen der Flucht hinter sich.

Die biblische Botschaft von der Geburt Jesu in ihrer Muttersprache möchte ihnen Trost, Zuversicht und Heimat im Glauben geben“, erklärte die Geschäftsführerin von KIRCHE IN NOT Deutschland, Karin Maria Fenbert.

Das Heft im DIN-A6-Format enthält die biblischen Erzählungen von der Verkündigung des Engels Gabriel an Maria, der Geburt Jesu im Stall zu Bethlehem, der Flucht nach Ägypten bis zur Taufe Jesu im Jordan. Dieser Evangelienbericht beschließt in der katholischen Liturgie traditionell den Weihnachtsfestkreis.

Die Texte des Heftes sind der Kinderbibel „Gott spricht zu seinen Kindern“ entnommen, die unser Hilfswerk seit 1979 herausgibt und die mittlerweile mit einer Auflage von über 51 Millionen Exemplaren in mehr als 175 Sprachen erschienen ist.

Iraker mit der Kinderbibel auf Arabisch.

Iraker mit der Kinderbibel auf Arabisch.

Die eingängigen Texte eignen sich für Erwachsene wie für das gemeinsame Lesen mit Kindern. Dazu tragen auch die farbenfrohen Illustrationen der spanischen Künstlerin Miren-Sorne Gomez bei.

„Das Heft mit der Weihnachtsbotschaft will ein kleiner Gruß der Hoffnung sein, den Flüchtlingsseelsorger und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit an die ihnen anvertrauten Menschen weitergeben können. Dazu tragen wir gerne bei, denn der Ursprung unseres Hilfswerks liegt im Weihnachtsfest“, sagte Karin Maria Fenbert.

„Ursprung von KIRCHE IN NOT im Weihnachtsfest”

Zu Weihnachten 1947 hatte der niederländische Ordenspriester Werenfried van Straaten einen Zeitschriftenartikel veröffentlicht, in dem er die belgische und niederländische Bevölkerung um Unterstützung für deutsche Heimatvertriebene und Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg bat.

Aus dieser Aktion ging später das Hilfswerk KIRCHE IN NOT hervor, das heute in über 140 Ländern weltweit tätig ist.

Das Heft „Die Weihnachtsgeschichte auf Arabisch” können Sie online oder in unserem Münchner Büro bestellen:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München

Telefon: 0 89 / 64 24 888-0
Fax: 0 89 / 64 24 888 50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de

15.Dez 2015 11:36 · aktualisiert: 23.Dez 2015 11:07
KIN / S. Stein