MOSAMBIK

Reparaturarbeiten am Seminar von Maputo

Helfen Sie mit einer Spende bei den Reparaturarbeiten!!

Das Seminar “Heiliger Pius X.” in Maputo wurde noch zur portugiesischen Kolonialzeit in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts gegründet.
Nach der Unabhängigkeit Mosambiks wurde das Gebäude zunächst verstaatlicht, Anfang der Neunzigerjahre wurde es der Kirche zurückgegeben.

Zurzeit werden hier 90 Seminaristen – 75 Diözesan- und 15 Ordenspriester – ausgebildet.
Das Gebäude hat allerdings schwer gelitten: Bei Regen dringt Wasser durch das Dach in das Gebäude ein, in den Wänden gibt es gefährliche Risse, die Rohrleitungen sind schon alt und geben Wasser frei. Insgesamt bedarf das Seminargebäude dringend einer Reparatur.

Deshalb hat der Rektor des Seminars, Pater Rafael Baciano Sapato, unterstützt vom Präsidenten der Bischofskonferenz Mozambiques, Msgr. Jaime Pedro Goncalves, Erzbischof von Beira, um Unterstützung gebeten. KIRCHE IN NOT hat ihm 25.000 Euro versprochen.

Unterstützen Sie hier die notwendigen Reparaturarbeiten

Schaden am Seminargebäud

Schaden am Seminargebäude

28.Okt 2008 15:17 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:41
KIN / V. Niggewöhner