NIGER

Bau einer Kapelle in Arubanda

Unterstützen Sie bitte den Bau einer Kapelle in Arubanda!

In Niger, einem der ärmsten Staaten der Welt, leben etwa 99 Prozent Muslime, Katholiken bilden weniger als ein Prozent der Bevölkerung.

Dennoch ist die Gemeinschaft „Brot des Lebens“ seit 1984 in der Diözese Niamey aktiv und hat – vor allem auf den Gebieten Erziehung und Gesundheit – schon viel geleistet: So hat sie zehn Heime für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren gegründet und Erzieherinnen dafür ausgebildet.

Die Gemeinschaft kümmert sich auch um Aussätzige, die am Stadtrand von Niamey leben. „Die Beziehungen der Kirche von Niamey mit der Gemeinschaft sind exzellent,“ schreibt Msgr. Michel Cartatéguy, der Bischof von Niamey, an unser Hilfswerk.

Nun möchten die Mitglieder von „Brot des Lebens“ gern eine Kapelle bauen, um die Heilige Messe feiern zu können. KIRCHE IN NOT hat ihnen 20.000 Euro versprochen.

Unterstützen Sie hier den Bau einer Kapelle.

Mit dem Bau der Kapelle wurde bereits begonnen

Mit dem Bau der Kapelle wurde bereits begonnen

Schlagworte:
Bauhilfe · Kapelle · Niger
28.Okt 2008 16:44 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:44
KIN / V. Niggewöhner