WEIßRUSSLAND

Personenwagen für die Ursulinen in Minsk

Unterstützen Sie bitte die Anschaffung eines Fahrzeugs für die Ursulinen!

Die “Ursulinen vom Herzen Jesu” gehen auf eine Ordensgemeinschaft zurück, die die heilige Angela Merici im 16. Jahrhundert in Italien gegründet hat. Ihr Hauptaugenmerk legen die Schwestern auf die christliche Erziehung von Kindern und jungen Mädchen.

Auch die Arbeit mit Familien ist ihnen sehr wichtig. Seit 1995 sind die Ursulinen in Weißrussland vertreten, seit 2005 auch in der Hauptstadt Minsk. Ihr dortiges Kloster ist gleichzeitig ein Platz für junge Menschen. Sie holen Kinder aus bis zu zwanzig Kilometer entfernten Ortschaften ab und bringen sie nach dem Unterricht wieder nach Hause.

Die Kinder erhalten von den Schwestern auch ein warmes Mittagessen. Um diesen Dienst leisten zu können, sind sie jedoch auf einen Personenwagen angewiesen.

Da der jetzige alt und reparaturanfällig geworden ist, bittet Schwester Czeslawa Nowicka, die Oberin, um Hilfe. KIRCHE IN NOT hat ihr 25.500 Euro versprochen.

Unterstützen Sie hier die Anschaffung eines Fahrzeugs.

Eine der Ursulinen-Schwestern

Eine der Ursulinen-Schwestern

28.Okt 2008 16:53 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:44
KIN / V. Niggewöhner