ARGENTINIEN

Anschaffung eines Kraftwagens
für einen Militärseelsorger

Unterstützen Sie bitte die Mobilität des Militärseelsorgers!

Die Militärseelsorge betrifft landesweit etwa eine Million Menschen, einschließlich der Familienangehörigen der Soldaten. Da derzeit nur 25 Militärkapläne zur Verfügung stehen, ist das Militärbistum auf die Mithilfe von Diözesanpriestern an den Kasernenstandorten angewiesen.

Eine wichtige Rolle spielen auch die jeweils rund 30-tägigen Missions-Einsätze der Militärseelsorger, die von Militärpfarrer Daniel Julián, koordiniert werden.

Zum Programm dieser Missionen gehören vormittags missionarische Vorträge und nachmittags Hausbesuche, bei denen unter anderem der Kleine Katechismus und das Rosenkranzbüchlein von KIRCHE IN NOT verteilt werden.

In jeder Militär-Einrichtung enden die Missionen mit einer großen Abschlussveranstaltung. In diesem Jahr sind allein vier Pastoralmissionen sowie zwei Nachmissionen und zwei Vorbereitungsmissionen in verschiedenen Regionen Argentiniens vorgesehen.

Dabei wird Pfarrer Julián voraussichtlich über fünf Monate unterwegs sein und etwa 30 000 Kilometer zurücklegen.

Pfarrer Julián benötigt insbesondere für die Missionseinsätze, die in schwer zugänglichen Gebieten stattfinden, ein geländetaugliches Fahrzeug und hat daher um Unterstützung gebeten. Wir haben ihm 10.000 Euro versprochen.

Hier können Sie die Mobilität des Militärseelsorgers unterstützen

Der Priester mit seinem neuen Auto

Der Priester mit seinem neuen Auto

29.Okt 2008 13:57 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:48
KIN / V. Niggewöhner