INDIEN

Reparaturen am Dach des Karmelklosters

Bitte spenden Sie für die dringende Dachsanierung des Karmelklosters!

Bereits 1748 gründete Pater Laurent Coeurdoux SJ, ein französischer Jesuit, dieses älteste Kloster in Asien. Bis 1958 war es in Pondicherry selbst untergebracht, dann wurde es in den Vorort Muthialpet verlegt.

Von hier aus wurden auch neue Karmelklöster in Karaikal (1886, später verlegt nach Thanjavur), Kumbakonam (1935), Vijayawada (1980) und Sivagangai (1997) gegründet. Zurzeit leben 23 Nonnen im Kloster von Pondicherry.

Ihren Lebensunterhalt bestreiten sie einerseits aus der Herstellung von Hostien und Kerzen und andererseits aus Spenden.

Kerzen allerdings werden mehr und mehr industriell hergestellt, so dass die Schwestern aus ihrer Arbeit keinen Gewinn mehr erzielen können. Das heute 50 Jahre alte Haus der Schwestern bedarf nun dringend der Reparatur, insbesondere ist das Dach schadhaft geworden.

Daher bittet die Priorin, Mutter Mary Gratia – unterstützt von Erzbischof Msgr. Dr. A. Anandarayar, um Hilfe. KIRCHE IN NOT hat ihr 15.000 Euro versprochen.

Unterstützen Sie hier das indische Karmelkloster

Die Karmelitinnen im Garten ihres Klosters

Die Karmelitinnen im Garten ihres Klosters

29.Okt 2008 14:14 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:49
KIN / V. Niggewöhner