KASACHSTAN

Personenwagen für die Seelsorge

Erleichtern Sie mit Ihrer Unterstützung die Arbeit der Seelsorge in Kasachstan!

Die Pfarrgemeinde Friedenskönigin gehört zum Bistum Astana und umfasst zwölf Ortschaften, die in einer Distanz von zwölf bis siebzig Kilometern zum Pfarrhaus liegen.

Ein- bis zweimal im Monat findet in jeder Gemeinde eine Heilige Messe statt. Zwei Priester, einer davon erst seit kurzem, arbeiten in der Gemeinde; außerdem unterstützen vier Schwestern der Dienerinnen Mariä die geistliche Arbeit.Die weiten Entfernungen und die Tatsache, dass es kaum Asphaltstrassen gibt, machen die seelsorgerliche Betreuung der Gemeinde extrem schwierig.

Daher hat Pfarrer Lucjan Pocalun – unterstützt von Bischof Tomasz Peta von Astana – um Bereitstellung eines Personenwagens gebeten. KIRCHE IN NOT hat ihm einen Zuschuss von 7200 Euro versprochen.

Fördern Sie mit Ihrer Spende die Mobilität der kasachischen Seelsorger

So sehen häufig die Straßen in Kasachstan aus

So sehen häufig die Straßen in Kasachstan aus

Schlagworte:
Fahrzeughilfe · Kasachstan · Seelsorge
29.Okt 2008 14:18 · aktualisiert: 21.Jul 2011 16:49
KIN / V. Niggewöhner