WEISSRUSSLAND · Code: 439-01-10

Bau einer Kirche in Fanipol

Helfen Sie mit Ihrer Spende den Katholiken in Weißrussland!

Etwa zwanzig Kilometer von der Hauptstadt Minsk entfernt liegt Fanipol, wo im Jahr 2000 eine katholische Gemeinde registriert worden ist. Heute hat sie etwa 1500 Gläubige und – seit 2001 – auch einen Priester, Pater Stanislaw Salata. Die Heilige Messe findet sonntags zweimal – einmal auf Weißrussisch, einmal auf Polnisch – in einem kleinen Privathaus statt.

Allerdings hat sich die Gemeinde sechs Jahre lang bemüht, ein Grundstück für eine eigene Kirche zu finden, was schließlich im Mai 2006 auch zum Erfolg geführt hat. Im Frühjahr 2007 wurde endlich mit dem Bau begonnen.

Da die Katholiken von Fanipol nicht nur unter den Folgen der staatlichen atheistischen Propaganda zu leiden haben, sondern auch sehr arm sind, bittet Pater Salata um Hilfe zum Weiterbau der Herz-Jesu-und-Mariae-Kirche. Unser Hilfswerk hat ihm 25.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?

Unterstützen Sie hier den Bau einer Kirche in Weißrussland

Fundamentlegung der Kirche

Fundamentlegung der Kirche

29.Okt 2008 16:10 · aktualisiert: 7.Nov 2008 14:45
KIN / V. Niggewöhner