SYRIEN · Code: 334-08-15

Anbau an das maronitische Erzbischofshaus

Unterstützen Sie uns beim Anbau an das maronitische Erzbischofshaus!

Die maronitische Erzdiözese Damaskus besteht heute nur noch aus der Pfarrgemeinde „St. Antonius”. Es gibt noch 14 000 bis 20 000 Gläubige, in einer Stadt von ungefähr fünf Millionen Einwohnern. Viele davon sind Flüchtlinge, etwa aus den Golan-Höhen oder dem Irak.

Die maronitische Kirche möchte sich jetzt wieder aufbauen – mit Priestern, die auf ihre Aufgabe gut vorbereitet sind, mit neuen Gemeinden und mit Maßnahmen zur Glaubenswiederherstellung.

So möchte die Kirche etwa Bibelkurse für Menschen jeden Alters durchführen. Damit solche Vorhaben realisiert werden können, muss das Haus des Erzbischofs erweitert werden. Msgr. Samir Nassar, der maronitische Erzbischof von Damaskus, bittet deshalb um Unterstützung.

Unser Hilfswerk hat ihm 20.000 Euro versprochen.

Unterstützen Sie uns beim Anbau an das maronitische Erzbischofshaus.

Blick auf das erzbischöfliche Haus

Blick auf das erzbischöfliche Haus

Schlagworte:
Damaskus · Maroniten · Samir Nassar · Syrien
29.Okt 2008 16:52 · aktualisiert: 7.Nov 2008 15:16
KIN / V. Niggewöhner