LITAUEN · Code: 436-01-10

Wiederaufbau der Kirche in Naujamiestis

Spenden Sie bitte für die Kirche in Naujamiestis

Die Diözese Panevezys, zu der Naujamiestis gehört, liegt im Nordosten Litauens. Am 16. August 2007 brannte die 1909 gebaute Kirche aus bisher ungeklärter Ursache ab. Die Türme sind dabei zusammengestürzt, die Orgel und das gerade erst reparierte Dach verbrannt.

Seither finden Gottesdienste im Gemeindesaal oder, bei großen Feierlichkeiten, im Freien statt. Die Gemeinde – von knapp 3000 Einwohnern sind etwa 90 Prozent katholisch – ist sehr aktiv: Es gibt einen Gemeinde- und einen Jugendchor, Caritas, Pfadfinder und eine Gruppe katholischer junger Journalisten. Alle Gläubigen bemühen sich, die Kirche schnellstmöglich wiederaufzubauen.

Dies jedoch ist, trotz allen Engagements, angesichts der immer noch oft herrschenden Armut nicht ohne Hilfe von außen möglich. Daher bittet der Gemeindegeistliche, Pfarrer Algirdas Dauknys, mit Unterstützung von Msgr. Jonas Kauneckas, dem Bischof von Panevezys, um Unterstützung.

KIRCHE IN NOT hat ihm 25 000 Euro versprochen.

Hier können Sie direkt für dieses Projekt spenden

Der Dachstuhl des Turmes brennt. Die Feuerwehr konnte in dieser Höhe nicht löschen.

Der Dachstuhl des Turmes brennt. Die Feuerwehr konnte in dieser Höhe nicht löschen.

Die brennende Kirche in Naujamiestis.

Die brennende Kirche in Naujamiestis.

Nach dem Brand versammelten sich viele erschütterte Einwohner an der Kirche.

Nach dem Brand versammelten sich viele erschütterte Einwohner an der Kirche.

Blick vom Kran in die ausgebrannte Kirche.

Blick vom Kran in die ausgebrannte Kirche.

So sah die Kirche von Naujamiestis vor dem Brand aus.

So sah die Kirche von Naujamiestis vor dem Brand aus.

Schlagworte:
Bauhilfe · Litauen · Naujamiestis · Panevezys
31.Okt 2008 12:42 · aktualisiert: 7.Nov 2008 15:59
KIN / V. Niggewöhner