ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK · Code: 142-03-70

Ausbildung der kleinen Schwester Emma-Théodorine Bissa zur Novizenmeisterin

Stellvertretend für viele Projekte in Afrika zur Weiterbildung von Schwestern sei hier das folgende geschildert: Die kleinen Schwestern vom Herzen Jesu wurden 1978 auf Initiative der zentralafrikanischen Bischofskonferenz gegründet.

Derzeit gibt es 25 dieser Schwestern, aus der Republik Kongo, aus Burkina Faso und aus der Zentralafrikanischen Republik. Fünf Novizinnen stehen in der Ausbildung.

Die Schwestern kümmern sich zum Beispiel um die Ausbildung von Katecheten, die Herstellung von Hostien, die Anfertigung liturgischer Gewänder, die Aufzucht von Schweinen und Hühnern, den Anbau von Bananen und Maniok. Außerdem machen sie Gefangenenbesuche und arbeiten mit Kindern mit Behinderung und alten Menschen.

Vor kurzem ist allerdings die Novizenmeisterin der Kongregation gestorben. So ist die Ausbildung einer neuen Meisterin dringend notwendig geworden.

Die Generaloberin, Schwester Geneviève Gbenou, hat daher um Hilfe gebeten. KIRCHE IN NOT hat ihr 4000 Euro versprochen.

Hier können Sie direkt für dieses Projekt spenden

Einige der Schwestern, die Katecheten ausbilden, aber auch Bananen anbauen

Einige der Schwestern, die Katecheten ausbilden, aber auch Bananen anbauen

31.Okt 2008 13:29 · aktualisiert: 7.Nov 2008 16:09
KIN / V. Niggewöhner