MOSAMBIK · Code: 139-01-10

Wiederherstellung von Pfarrhaus und Kirche

Die Diözese Gurué, in der sich die Missionsstation St. Peter Clavier befindet, liegt in Zentralmosambik und wurde 1993 errichtet. Im Bistum arbeiten derzeit 28 Diözesanpriester, fünfzehn Herz-Jesu-Priester (Dehonianer), drei Missionare vom heiligen Peter Clavier und etwa 25 Nonnen verschiedener Kongregationen.

Vor 45 Jahren wurde die Missionsstation von Pater Dino Santos Finazzi, einem italienischen Missionar, gegründet. Erst nach dem 17-jährigen Bürgerkrieg war es im Jahr 1999 möglich, dass drei Patres die Mission wiederaufnahmen.
Pfarrhaus und Kirche der Missionsstation während des Bürgerkriegs schwer beschädigt worden.

Die Christen der Missionsstation haben, bei all ihrer Armut, bereits damit begonnen, Geld für deren Wiederaufbau zu sammeln. Doch das reicht bei weitem nicht aus.

Daher hat Pater Janivaldo Alves dos Santos, unterstützt vom Bischof von Gurué, Msgr. Manuel Chuanguira Machado, um Hilfe gebeten. Unser Hilfswerk hat ihm 15 000 Euro versprochen.

Hier können Sie direkt online für dieses Projekt spenden

Das schwer beschädigte Pfarrhaus.

Das schwer beschädigte Pfarrhaus.

Schlagworte:
Mosambik · Pfarrhaus
31.Okt 2008 16:03 · aktualisiert: 31.Okt 2008 16:04
KIN / V. Niggewöhner