BANGLADESCH

Bau einer neuen Kirche in Nagari

Die Gemeinde St. Nikolaus von Tolentino in Nagari, etwa 35 Kilometer östlich der Hauptstadt Dhaka gelegen, ist eine der ältesten des Landes. Sie wurde bereits 1663 von portugiesischen Missionaren gegründet.

Die derzeitige Kirche wurde in den 1880er-Jahren errichtet und hat ein beschädigtes Dach, das jederzeit durch heftige Regenfälle, ein Erdbeben oder einen Wirbelsturm zerstört werden kann. Außerdem ist sie recht klein, so dass viele Gottesdienstbesucher die Heilige Messe nur von außen verfolgen können. Die Gemeinde hat etwa 7800 Mitglieder, von denen rund 80 Prozent die Sonntagsmesse besuchen.

Schon seit einigen Jahren möchte die Gemeinde eine neue Kirche errichten, konnte aber nur geringe Mittel dafür aufbringen. Mit Hilfe der katholischen Kirche in Korea konnte sie immerhin im November 2005 mit dem Bau beginnen. Mittlerweile sind etwa Dreiviertel der Bauarbeiten vollendet. Allerdings sind die Preise gestiegen, so dass die Gemeinde weiterhin Unterstützung braucht. Das Baumaterial ist bis zu dreißig Prozent teurer geworden.

Der Gemeindepriester, David Gomes, hat daher um Unterstützung gebeten. Wir haben ihm 15 000 Euro versprochen.

Hier können Sie direkt online spenden.

Blick auf die neue Kirche in Nagari.

Blick auf die neue Kirche in Nagari.

Schlagworte:
Bangladesch · Bauhilfe · Dhaka · Nagari
3.Dez 2008 16:11 · aktualisiert: 27.Mai 2011 17:25
KIN / S. Stein