REPUBLIK KONGO

Fertigstellung eines Klosters

Die Helferinnen der Unbefleckten Maria widmen sich insbesondere der Fürsorge für unheilbar kranke Menschen und für in Not geratene Jugendliche. Bereits 2007 haben sie damit begonnen, in Brazzaville, der Hauptstadt der Republik Kongo, ein Kloster zu errichten.

Dort sollen auch unheilbar Kranke aufgenommen werden. Außerdem betreuen die Schwestern eine Gruppe von Müttern und Jugendgruppen. Sie erteilen ihnen Katechismus-Unterricht.

Nun sind die Schwestern dabei, ein Haus für in Not geratene Jugendliche zu errichten. Es kann aber erst eröffnet werden, wenn auch das Kloster und das Heim für unheilbar Kranke fertig gestellt sind. Dazu sind jedoch noch viele Arbeiten zu erledigen, die mit hohen Kosten verbunden sind.

Daher hat die Oberin, Eliane Julienne Boukaka, um Hilfe gebeten. Unser Hilfswerk hat ihr 25.000 Euro versprochen.

Hier können Sie direkt online spenden.

Blick auf den Klosterbau.

Blick auf den Klosterbau.

3.Feb 2009 18:15 · aktualisiert: 27.Mai 2011 17:04
KIN / S. Stein