INDIEN

Fahrzeug für die Katechese und Bibelarbeit

Bibelquiz für junge Katholiken.

Bibelquiz für junge Katholiken.

Seit ihrer Errichtung im Jahr 1968 hat sich in der Diözese Sagar viel getan: Gab es anfangs nur drei Kirchen, ein Kloster, ein Waisenhaus und wenige hundert Gläubige, so sind es heute bereits 75 Missionsstationen und 30 Pfarreien. Die Zahl der Katholiken hat sich mit 6000 mehr als verzehnfacht.

Obwohl diese Zahlen so positiv wirken, bedauern die Priester, dass viele Gläubige nicht sehr fest im Glauben stehen, sobald Schwierigkeiten auftreten. Oft lassen sie sich dann von Sekten und Pfingstkirchen ansprechen, weil die Menschen zu wenig Gelegenheit haben, ihren katholischen Glauben zu vertiefen.

Seit 1976 ist Pater Michael Palamparambil in der Diözese Sagar tätig. Er ist zuständig für die Katechese und die Bibelarbeit. Er und seine Mitarbeiter besuchen die Pfarreien und Missionsstationen und leiten verschiedene Programme zur Glaubensvertiefung.

Für seine Arbeit steht im leider kein Auto zur Verfügung. Daher müssen zahlreiche wertvolle Initiativen verschoben werden, viele Dörfer können nur viel zu selten besucht werden. Denn auf die öffentlichen Verkehrsmittel ist kein Verlass, und es gibt viele weit abgelegene Ortschaften, die kaum zu erreichen sind.

Bereits seit mehreren Jahren besteht dringender Bedarf an einem Fahrzeug für die pastorale Arbeit. Aber die Kirche in Sagar ist zu arm, um den Betrag für ein Auto aufzubringen. Mit alten Geräten müssen sie ihre Felder beackern. Da ihre Arbeit sich finanziell kaum lohnt, steigen ihre Schulden. Die Menschen, die nicht von der Landwirtschaft leben, stellen größtenteils so genannte breedis, indische Zigaretten, her. Um zu überleben, müssen sogar schon die Kinder Zigaretten drehen.

Gebetstreffen im Rahmen des Bibelapostolats des Bistums Sagar.

Gebetstreffen im Rahmen des Bibelapostolats des Bistums Sagar.

Mit einem Wagen könnten die Mitarbeiter des Bibelapostolates jedoch jeden Sonntag zwei Orte erreichen. Daher hat der engagierte Priester uns um Hilfe gebeten. Denn er hat die Erfahrung gemacht, wie wichtig es ist, einen konstanten persönlichen Kontakt mit den Gläubigen zu pflegen, weil die Vertiefung des Glaubens ein ständiger Prozess ist.

Im Laufe seiner Tätigkeit hat er schon viel erreicht: In zwanzig Pfarreien wurde je eine Gebetsgruppe gegründet, dies ich alle zwei Wochen trifft. Katecheten und Ministranten werden ausgebildet, mancherorts wird Katechismus- und Bibelunterricht angeboten, ein Bibelquiz wird organisiert, das vor allem die Jugend dazu animieren soll, sich vertieft mit der Heiligen Schrift zu beschäftigen.

Mädchen bei einer Tanzaufführung im Rahmen des Bibelapostolats.

Mädchen bei einer Tanzaufführung im Rahmen des Bibelapostolats.

Pater Michael schreibt uns: “‘’Geht hin und verkündet allen Völkern das Evangelium’ – um diesen Worten Christi Folge zu leisten, das Wort allen zu bringen, organisieren wir verschiedene Programme. Obwohl wir vor zahlreichen Schwierigkeiten standen, entwickeln sich diese Programme gut.

Information über den Glauben zu vermitteln, ist das Gebot der Stunde. Wir tun unser Bestes, um diesen Glauben unseren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu vermitteln. Wenn wir einen Wagen zur Verfügung hätten, könnten wir unsere Programme besser durchführen. Wir danken Ihnen und beten für Sie.”

Wir haben Pater Michael Palamparambil 5.600 Euro für ein Fahrzeug versprochen.

Hier können Sie direkt online spenden.

Ein Gebet für Indien

Vater im Himmel, du lässt deine Sonne scheinen über Bösem und Gutem. Dein Sohn Jesus Christus ist für alle gestorben und in seiner glorreichen Auferstehung behielt er die fünf Wundmale seines Leidens. Mit seiner göttlichen Kraft steht er nun denen bei, die Verfolgung und Martyrium erleiden, um dem Glauben der Kirche treu zu sein.

Barmherziger und mächtiger Vater, erlaube nicht, dass Kain den hilflosen Abel, den unschuldigen Abel, wieder ermordet! Mögen die Christen in Indien wie Maria zu Füßen des Kreuzes verharren, an dem Christus den Tod erleidet. Tröste die von Gewalt Bedrohten und die von Unsicherheit Bedrängten. Möge dein Heiliger Geist der Liebe das Zeugnis und das Blut derer fruchtbar machen, die verzeihend sterben. Amen.

Schlagworte:
Bibel · Fahrzeughilfe · Indien · Katechese · Mission · Sagar
21.Sep 2010 14:04 · aktualisiert: 27.Mai 2011 15:58
KIN / S. Stein