MALAWI

Bücher für die Seminarbibliothek

Seminarist bei der Literturrecherche.

Seminarist bei der Literturrecherche.

Malawi ist es eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder der Erde. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt von weniger als einem US-Dollar am Tag. Zudem macht dem Land die hohe AIDS-Rate zu schaffen: Zwölf Prozent der 15-49-Jährigen sind bereits HIV-positiv.

Die katholische Kirche tut alles, um den Menschen zu helfen. So unterhält sie zahlreiche Schulen, Krankenhäuser und Waisenhäuser. Sie ist jedoch genauso arm wie die Bevölkerung, und vor allem fehlt es an Priestern. Von den rund 14 Millionen Einwohnern sind knapp 4,6 Millionen katholisch. Diese Gläubigen werden lediglich von 313 Diözesan- und 100 Ordenspriestern betreut.

Ein Priester betreut weit mehr als 9000 Gläubige, aber dieser Durchschnittswert täuscht, denn in manchen Gebieten ist die Lage wesentlich dramatischer. Es gibt zwar viele Taufen, doch viele getaufte Katholiken empfangen später nicht die Erste Heilige Kommunion und das Sakrament der Firmung, weil es zu wenige Priester gibt, die die Gläubigen auf die Sakramente vorbereiten könnten und die Menschen sich somit von der Kirche entfernen.

Einen wichtigen Beitrag, dass es in Malawi zukünftig mehr Priester geben wird, leistet das Priesterseminar von Kachebere, 120 Kilometer von der Hauptstadt Lilongwe entfernt in einem überwiegend katholischen Gebiet. Dort studieren zurzeit 77 junge Männer aus allen Diözesen Malawis. Sie absolvieren das dreijährige Philosophiestudium, das ein Teil ihrer Ausbildung ist.

Seminaristen vor den Regalen der Bibliothek.

Seminaristen vor den Regalen der Bibliothek.

Aber das Seminar, das 1939 von den Weißen Vätern gegründet wurde, wird nur zur Hälfte genutzt. Es könnte über 150 Seminaristen aufnehmen. Da es an Berufungen fehlt, haben die Bischöfe Malawis beschlossen, in ihren Diözesen Priester damit zu beauftragen, unter Jugendlichen geistliche Berufungen zu finden, zu fördern und zu ermutigen. Aber da das Priesterseminar von Kachebere arm ist, ist auch die Ausstattung der Bibliothek schlecht. Es gibt nur wenige Bücher, und sie sind größtenteils veraltet.

Raphael Mbendera, der Rektor des Seminars, schreibt uns: “Wir glauben daran, dass eine starke und solide intellektuelle und geistliche Ausbildung wichtig für die zukünftigen Priester ist, vor allem angesichts der Tatsache, dass die Menschen heute viele Fragen zu ihrem Glauben und ihren Lebenserfahrungen haben. Von den Priestern wird erwartet, dass sie Antworten geben, die wirklich und tief durchdacht sind.

Unsere Seminaristen brauchen eine gute und angemessene Vorbereitung auf ihren Dienst am Evangelium. Dies ist nur dann möglich, wenn wir ihnen die notwendigen Werkzeuge geben, und Bücher bilden einen wesentlichen Anteil an den Mitteln, die sie für ihre Ausbildung brauchen.”

Wir haben 12.000 Euro versprochen, damit die zukünftigen Priester in Malawi eine solide Ausbildung erhalten.

Hier können Sie direkt online spenden.

15.Dez 2010 17:06 · aktualisiert: 27.Mai 2011 15:13
KIN / S. Stein