Das Hohelied Salomos als Kompass für ein geistliches Leben | 29.08.2011 · 28:05 min

Beschreibung

Mit großer dichterischer Kraft besingt das Hohelied im Alten Testament die Liebe zwischen Mann und Frau. Schon seit alter Zeit aber wird das Hohelied vor allem gedeutet als Beschreibung der Liebe zwischen Gott und seinem auserwählten Volk. Die frühe Kirche erkannte im Hohelied die Liebe zwischen Christus und der Kirche, die als „Braut Christi“ verstanden wurde. Wie das Hohelied zu einem Kompass für das geistliche Leben werden kann, erläutert Kaplan Dr. Andreas Schmidt.


Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 29.08.2011 
Produktionsjahr: 2011

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum