Pater Werenfried und die Kirche hinter dem Eisernen Vorhang, Teil 2 | 25.06.2014 · 26:53 min

Beschreibung

In der Zeit des Kommunismus hatte die Kirche in Mittel- und Osteuropa hinter dem sogenannten Eisernen Vorhang eine schwere Zeit durchzustehen: sie wurde massiv unterdrückt und verfolgt. Im Westen wurde dies damals viel zu wenig wahrgenommen. Der holländische Prämonstratenserpater Werenfried van Straaten dagegen hat zeitlebens lautstark auf diese Not der Kirche aufmerksam gemacht und auf vielfältige Weise Hilfe geleistet. Antonia Willemsen, eine Verwandte und langjährige enge Mitarbeiterin von ihm, berichtet im Gespräch mit Volker Niggewöhner über diese Zeit. Das Podiumsgespräch wurde im Juli 2013 bei einer Veranstaltung von KIRCHE IN NOT in Kevelaer aufgezeichnet. Zweiter von zwei Teilen.


Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 25.06.2014 
Produktionsjahr: 2013

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum