Katholische Kirche auf den Philippinen | 28.01.2018 · 31:47 min

Beschreibung

Die Philippinen sind das größte christlich geprägte Land in Südostasien und das bevölkerungsmäßig größte katholische Land Asiens überhaupt. Die Bedeutung der Ortskirche ist also dementsprechend groß in der Bevölkerung, die zu einem Drittel jünger als 15 Jahre ist. Aber es ist auch ein gespaltenes Land. Etwa 4 Millionen Filipinos sind Muslime und leben hauptsächlich auf Mindanao und dem Sulu-Archipel. In den vergangenen 40 Jahren sind bei Kämpfen zwischen der Regierung und der muslimischen „Moro National Leberation Front“, die einen eigenen Staat fordert rund 120.000 Menschen ums Leben gekommen. Zuletzt hatten Terroristen die Stadt Marawi fünf Monate lang in ihrer Gewalt. Über die aktuelle Lage und die Arbeit der Kirche auf den Philippinen spreche ich gleich mit Reinhard Backes, Asien-Experte bei der internationalen Zentrale von KIRCHE IN NOT.


Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 28.01.2018 
Produktionsjahr: 2018

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum