"Alles meine ist Dein": Mechthild von Hackeborn - Nonne und Mystikerin, Teil 2 | 09.03.2013 · 26:53 min

Beschreibung

Mechthild von Hackeborn war eine der großen Mystikerinnen, die im 13. Jahrhundert im Kloster Helfta (heute Lutherstadt Eisleben) lebten und wirkten, dem damals bedeutendsten deutschen Frauenkloster. Schon mit sieben Jahren war sie in das Kloster aufgenommen worden und erhielt dort eine umfassende Bildung. Immer wieder hatte sie Christusvisionen, von denen sie ihren Mitschwestern aber erst in ihren letzten Lebensjahren erzählte. Unter dem Titel „Das Buch der besonderen Gnade“ wurden diese Visionen später veröffentlicht. Sie haben bis heute bleibende Bedeutung, wie Zisterzienserpater Rupert Fetsch in einem Vortrag erläutert. Zweiter von zwei Teilen.


Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 09.03.2013 
Produktionsjahr: 2012

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum