Ukraine - entstanden aus den Katakomben

Beschreibung

Die 54-minütige Dokumentation beleuchtet die Geschichte, das Leid und das derzeitige Aufblühen der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine. Einzigartiges Archivmaterial des Russischen Staatsfernsehens zeigt die frühe griechisch-katholische Kirche, die offiziell von der „Pseudo-Synode“ 1946 aufgelöst wurde. Alle Kirchen, sowie liturgische Gegenstände wurden der orthodoxen Kirche in der Ukraine übergeben. Aufgrund des „Ukrainischen Holocausts“ durch Stalin fanden 6 Millionen Menschen den Hungertod. Die Geschichte ist eine Geschichte des Muts und der Hoffnung und betont, wie die griechisch-katholischen Gläubigen in der Ukraine niemals die Auflösung ihrer Kirche akzeptierten.


 
Produktionsjahr: 2001

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum