Argentinien: Der gute Hirte Bischof Gottau

Beschreibung

Einsam und verlassen liegt es da, Anatuya im Norden Argentiniens, wo die Menschen unter großer Armut leiden, seitdem Anfang des 20. Jahrhunderts multinationale Konzerne die Führung übernommen haben. Ohne Rücksicht auf die möglichen Folgen für seine Bewohner sind die natürlichen Ressourcen Anatuyas erschöpft. Die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung verschlechterten sich, denn die Förderung der Bodenschätze schuf zwar Arbeitsplätze, allerdings unter schlechten Bedingungen.
Doch dann geschah etwas, was die Situation veränderte.

1961 wurde aus Anatuya eine Diözese. Nun war die katholische Kirche für die Region zuständig. Und in diese neue, nun eigenständige Region zog der erste Bischof von Anatuya, Monsignore Gottau – ein Mann mit einer starken Persönlichkeit und einem glühenden Willen zu arbeiten und anderen zu dienen.

Die 28-minütige Dokumentation beschreibt den Dienst dieses Mannes an den Menschen. Sie zeigt Monsignore Gottau als einen Mann, der die Lebensbedingungen seiner Schützlinge verbesserte – eine Veränderung, deren gute Auswirkung noch heute spürbar ist.


 
Produktionsjahr: 2005

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum