Kirche in Lateinamerika: herausgefordert durch Armut und Not, Teil 2 | 21.08.2014 · 25:18 min

Beschreibung

Lateinamerika gilt noch immer als der Kontinent, der am stärksten katholisch geprägt ist. Doch die Konkurrenz durch Freikirchen und religiöse Sondergemeinschaften nimmt immer mehr zu. Zugleich leiden die Menschen noch immer unter Armut und sozialer Ungerechtigkeit, mit zahlreichen Folgeproblemen wie Kriminalität, Gewalt und Drogenhandel. Politische Umwälzungen haben in einigen Ländern sozialistische Bewegungen an die Macht gebracht, die der Kirche eher ablehnend gegenüberstehen. Am Beispiel der Länder Venezuela und Brasilien wirft das Podiumsgespräch einen Blick auf aktuelle Herausforderungen für die Kirche in Lateinamerika.

Das Gespräch wurde im Juli 2013 aufgezeichnet bei einer Veranstaltung von KIRCHE IN NOT im Zisterzienserinnen-Kloster St. Marien in Helfta. Zweiter von zwei Teilen.


Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 21.08.2014 
Produktionsjahr: 2013

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei uns unentgeltlich bestellen - auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen). E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de


Datenschutz | Impressum