Schlagwort: «Völkermord»

Seite 1 von 212
„Papst hat den Völkermord beim Namen genannt”

„Papst hat den Völkermord beim Namen genannt”

Vom 24. bis 26. Juni reist Papst Franziskus nach Armenien. In dem kleinen Land am Kaukasus gibt es eine katholische Minderheit. Der überwiegende Teil gehört der armenisch-apostolischen Kirche an. KIRCHE IN NOT unterstützt die katholische Minderheit bei der Vorbereitung und Durchführung des Papstbesuches.

8. Jun 2016 09:13
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
Ein vergessener Völkermord

Ein vergessener Völkermord

Im April wurde des 100. Jahrestags des Völkermords an den Armeniern gedacht. Aber auch andere christliche Volksgruppen drohten 1915 vernichtet zu werden. Professor Rudolf Grulich über die ebenfalls von einem Völkermord betroffenen Assyrer aramäischer Muttersprache.

28. Mai 2015 10:47
Rubrik: Kirchengeschichte  
Für eine kleine Ecke im Himmel

Für eine kleine Ecke im Himmel

Schwester Arousiag leitet in Gyumri/Armenien das Zentrum „Unsere Liebe Frau von Armenien“. Dort kümmern sich die Schwestern um mehrere hundert arme Familien, die sonst nicht überleben könnten. KIRCHE IN NOT unterstützt unter anderem Sommerlager für diese Kinder.

24. Apr 2015 09:58
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
Ein betrogenes Volk

Ein betrogenes Volk

Weltweit ist der 24. April der Trauertag aller Armenier. Fast drei Viertel dieses indogermanischen Volkes sind ab 1915 im türkischen Machtbereich ausgerottet worden. Der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Rudolf Grulich dokumentiert Augenzeugenberichte dieses Völkermordes.

22. Apr 2015 13:04
„Man wollte das christliche Element vernichten”

„Man wollte das christliche Element vernichten”

Am 24. April ist der 100. Jahrestag des Beginns des Massakers an den Armeniern. Rund 1,5 Millionen Menschen fielen ihm zum Opfer. Der Historiker Michael Hesemann spricht darüber in einem Interview mit KIRCHE IN NOT. Dieses und ein weiteres Gespräch sind kostenlos auf DVD erhältlich.

15. Apr 2015 09:45
Rubrik: Kirchengeschichte  
Bischof aus Sudan: “Es droht ein neuer Völkermord“

Bischof aus Sudan: “Es droht ein neuer Völkermord“

Am Samstag wird der Sudan in einen nördlichen und südlichen Teil getrennt. Mit großer Mehrheit haben sich die Menschen im Süden bei einem Referendum für eine Abspaltung ausgesprochen. Hier leben viele Christen. Aber der derzeitige Frieden im Land ist gefährdet.

6. Jul 2011 15:25
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
“Wer spricht heute noch von den Armeniern?”

“Wer spricht heute noch von den Armeniern?”

Der 24. April 1915 ist ein schwarzer Tag in der Geschichte Armeniens. Damals begann das osmanische Reich in Anatolien mit der Deportation der Armenier. Man spricht heute von 1,5 Millionen Opfern zwischen 1915 und 1917. Ein Beitrag zum Gedenktag des Völkermordes an den Armeniern.

23. Apr 2010 12:22
Der Völkermord an den Armeniern und seine Lehren

Der Völkermord an den Armeniern und seine Lehren

In der Nacht vom 24. auf den 25. April 1915 begann das osmanische Reich an den Armeniern in Anatolien mit einem Völkermord. Auf unserem Kongress “Treffpunkt Weltkirche” im April 2008 hielt der Erzbischof der armenisch-apostolischen Kirche in Österreich, Dr. Mesrob Krikorian, einen Vortrag über die Ereignisse damals und ihre bis heute spürbaren Auswirkungen.

23. Apr 2009 15:11
Rubrik: Kirchengeschichte  
Seite 1 von 212