Schlagwort: «Yohanna Petros Mouche»

Irak: Ein Jahr nach der Eroberung Mossuls

Irak: Ein Jahr nach der Eroberung Mossuls

In der Nacht zum 10. Juni 2014 eroberte die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) die nordirakische Stadt Mossul. 50 000 Christen leben nun als Flüchtlinge in anderen Teilen des Landes, 3000 Familien haben den Irak ganz verlassen. „Wir wissen nicht, welche Zukunft uns erwartet“, sagt Erzbischof Mouche.

10. Jun 2015 09:25
Rubrik: Aktuelle Meldungen  
Irak: Unterstützung für vertriebene Priester

Irak: Unterstützung für vertriebene Priester

Tausende Christen mussten im Juni 2014 vor den IS-Rebellen fliehen, darunter auch viele Priester. Dennoch leben 31 syrisch-katholische Priester unter „schweren und außergewöhnlichen Umständen” mit den verzweifelten Menschen vor Ort. Helfen Sie mit Ihrer Spende.

22. Jan 2015 16:12
“Ein widerwärtiges Verbrechen”

“Ein widerwärtiges Verbrechen”

Der syrisch-katholische Erzbischof von Mossul fordert nach dem Bombenanschlag auf eine Kirche in der nordirakischen Stadt Kirkuk mehr Sicherheit durch die Regierung. Er beklagt ferner das Machtinteresse der Politiker. Bei einem Anschlag am 2. August wurden viele Menschen verletzt und die Kirche schwer beschädigt.

5. Aug 2011 14:01
Rubrik: Aktuelle Meldungen