Verfolgte Christen brauchen Hilfe

Augsburg: Kundgebung und Kreuzwegandacht am dritten Septembersonntag

Pater Ziad Hilal SJ aus Homs/Syrien.

Pater Ziad Hilal SJ.

Am Sonntag, dem 20. September, lädt KIRCHE IN NOT zu einem Aktionstag für verfolgte Christen nach Augsburg ein.

Zum Auftakt der Veranstaltung schildert der langjährige Projektpartner von KIRCHE IN NOT in Homs/Syrien, Pater Ziad Hilal, um 14:00 Uhr im Haus St. Ulrich (Kappelberg 1) die Lage der Christen in Syrien.

Nach einer Kaffeepause wird der Nahostreferent von KIRCHE IN NOT, Andrzej Halemba, über die aktuelle Situation der Christen im Nahen Ostern, vor allem Irak, sprechen und berichten, wie KIRCHE IN NOT vor Ort den Menschen hilft..

Gegen 16:00 Uhr ziehen die Teilnehmer des Aktionstages gemeinsam zum Rathausplatz, wo KIRCHE IN NOT ab 16:30 Uhr zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, dem Assyrischen Mesopotamien Verein, der Diözese Augsburg, der Evangelischen Allianz, dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat, dem Suryoye Kultur- und Sportverein und der Syrisch-Orthodoxen Kirche Augsburg zu einer öffentlichen Kundgebung einlädt.

Zur Kundgebung auf dem Rathausplatz versammelten sich rund 1500 Augsburger.

September 2014: Zur Kundgebung auf dem Rathausplatz in Augsburg versammelten sich rund 1500 Menschen.

Sie steht unter dem Motto „Glaube braucht Bekenntnis – verfolgte Christen brauchen Hilfe“. Auf der Kundgebung unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Kurt Gribl wird auch Andrzej Halemba sprechen. Hauptredner auf der Kundgebung wird der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, sein.

Ein Schweigemarsch wird gegen 17:30 Uhr zum Augsburger Dom führen, wo Bischofsvikar Prälat Bertram Meier ab 18:00 Uhr eine ökumenische Kreuzwegandacht in den Anliegen verfolgter und diskriminierter Christen weltweit leiten wird.

Der katholische Sender Radio Horeb wird die Gebetszeit bundesweit live übertragen. Die Veranstaltung endet um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Zu den Programmpunkten im Haus St. Ulrich bitten wir wegen des eingeschränkten Platzangebots um eine formlose Anmeldung bei:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Tel.: 089 64 24 888 0
Fax: 089 64 24 888 50
E-Mail: info@kirche-in-not.de

10.Sep 2015 11:15 · aktualisiert: 17.Sep 2015 12:54
KIN / S. Stein